Haftraum zerlegt: Radler mit 3,5 Promille randaliert auf der Wache

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Nürnberg: Erst ist ein Mann mit 3,5 Promille durch die Innenstadt geradelt, dann hat er den Haftraum zerlegt und Polizisten mit Gegenständen beworfen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Die Polizisten mussten den Randalierer überwältigen und fesseln (Symbolbild)
Die Polizisten mussten den Randalierer überwältigen und fesseln (Symbolbild) © imago

Nürnberg - Am Samstagnachmittag hat ein betrunkener Radler einen Haftraum der Polizei Nürnberg komplett zerlegt.

Um kurz vor 17 Uhr wurde der 37-Jährige in der Bamberger Straße von einer Polizeistreife gestoppt. Die Polizisten kontrollierten den Mann, der sogar noch vor dem Streifenfahrzeug Alkohol trank. Ein erster Alkoholtest ergab 3,5 Promille. 

Mit 3,5 Promille auf dem Rad

Die Polizisten brachten ihn auf die Dienststelle zur Blutentnahme, wo der Mann die Beamten nach Polizeiangaben anschrie, bedrohte und beleidigte, bis sie ihn in den Haftraum brachten. Dort randalierte er weiter, zerstörte das Inventar und bewarf die Polizisten mit Gegenständen.

Mehrere Beamte in Schutzausstattung des Unterstützungskommandos Mittelfranken überwältigten den 37-Jährigen schließlich in seiner Zelle und fixierten ihn. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Randalierer wird bei Festnahme verletzt

Bei der Festnahme wurde der Mann leicht verletzt.  Anschließend wurde er in eine Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren