Flick: Pavard gegen Lyon "keine Option" für Bayern-Startelf

Trainer Hansi Flick hat ein Blitz-Comeback von Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard in der Startformation des FC Bayern München im Champions-League-Halbfinale gegen Olympique Lyon ausgeschlossen. "Benjamin hat sehr hart gearbeitet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern Trainer Hans-Dieter "Hansi" Flick. Foto: Manu Fernandez/AP Pool/dpa
dpa Bayern Trainer Hans-Dieter "Hansi" Flick. Foto: Manu Fernandez/AP Pool/dpa

Lissabon - Trainer Hansi Flick hat ein Blitz-Comeback von Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard in der Startformation des FC Bayern München im Champions-League-Halbfinale gegen Olympique Lyon ausgeschlossen. "Benjamin hat sehr hart gearbeitet. Für die Startelf ist er keine Option. Aber er ist eine Option für den Kader", sagte der 55-Jährige am Dienstagabend vor dem Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Estádio José Alvalade von Lissabon.

Pavard hatte sich vor drei Wochen im Training am Fuß verletzt. Seine Position als rechter Verteidiger wird am Mittwoch (21.00 Uhr) wieder Nationalspieler Joshua Kimmich einnehmen. "Wir wollen ins Finale", sagte Flick bei einer Video-Pressekonferenz im Stadion. Das Team wisse aber, dass es gegen den früheren französischen Serienmeister keine einfache Aufgabe werde. "Lyon hat mit Juventus Turin und Manchester City zwei Mitfavoriten aus der Champions League geschmissen", betonte der Bayern-Coach.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren