Ex-DGB-Chef und Landtagsabgeordneter Fritz Schösser ist tot

Der langjährige bayerische DGB-Vorsitzende und SPD-Politiker Fritz Schösser ist überraschend gestorben. 
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fritz Schösser war bis 2010 Präsident des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
Andreas Gebert/dpa Fritz Schösser war bis 2010 Präsident des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Der langjährige bayerische DGB-Vorsitzende und SPD-Politiker Fritz Schösser ist überraschend gestorben. Das gaben Gewerkschaft und Bayern-SPD am Mittwoch bekannt. 

München - Der langjährige bayerische DGB-Vorsitzende und SPD-Politiker Fritz Schösser ist tot. Das sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in München. Als erstes hatte der Bayerische Rundfunk berichtet. Schösser stand 20 Jahre lang an der Spitze des DGB, bis er sein Amt 2010 abgab. Sogar die CSU würdigte ihn damals zum Abschied als vorbildlichen Gewerkschafter. Zudem saß Schösser viele Jahre lang für die SPD im bayerischen Landtag und dann im Bundestag. Er wurde 71 Jahre alt.

SPD-Landeschefin Natascha Kohnen sagte: "Mit Fritz Schösser verlieren wir eine beeindruckende Persönlichkeit und einen großen Kämpfer für die soziale Gerechtigkeit in unseren Reihen." Schösser habe stets die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Blick gehabt. "Mit beeindruckendem Mut und großer Leidenschaft setzte er sich für die soziale Gerechtigkeit ein. In Gedanken sind wir bei seiner Familie und trauern mit ihr. Er wird uns sehr fehlen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren