CSU: Dobrindt begrüßt Sonderparteitag der CDU im April

Aus der CSU gibt es Zustimmung zum geplanten Sonderparteitag der Schwesterpartei CDU. "Es braucht zügig personelle Klarheit, damit nicht Personalfragen über längere Zeit die inhaltliche Debatte verdecken", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der "Augsburger Allgemeinen" am Dienstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Alexander Dobrindt,CSU-Landesgruppenchef, äußert sich während eines Pressestatements im Reichstagsgebäude. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild
dpa Alexander Dobrindt,CSU-Landesgruppenchef, äußert sich während eines Pressestatements im Reichstagsgebäude. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild

Augsburg - Aus der CSU gibt es Zustimmung zum geplanten Sonderparteitag der Schwesterpartei CDU. "Es braucht zügig personelle Klarheit, damit nicht Personalfragen über längere Zeit die inhaltliche Debatte verdecken", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der "Augsburger Allgemeinen" am Dienstag. Die CDU gehe damit einen richtigen und notwendigen Schritt. "Ungeklärte Führungsfragen lähmen. Die Union braucht aber gerade jetzt Kraft zum Gestalten", sagte Dobrindt. Der CDU-Vorstand hatte am Montag einen außerordentlichen Bundesparteitag für den 25. April in Berlin angesetzt. Dann soll über die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer entschieden werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren