Baby-Boom in Bayern: So viele Geburten wie zuletzt 1997

2019 wurden in Bayern so viele Babys geboren wie zuletzt im Jahr 1997. Dennoch bleibt die Sterberate im Freistaat höher als die Geburtenrate.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
Sven Hoppe/dpa Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

München - Rund 13,12 Millionen Menschen haben zum Jahreswechsel im Freistaat gelebt. "2019 kamen in Bayern mit rund 128.200 Geburten so viele Kinder zur Welt wie seit 1997 nicht mehr", berichtete Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München. Dennoch nahm das Bevölkerungswachstum im Vergleich zum Jahr 2018 ab: Statt 79.000 lebten nur noch 48.000 Menschen mehr in Bayern als im jeweiligen Vorjahr.

Bayern: Höhere Sterbe- als Geburtenrate

Hierbei spielen nicht nur die Geburten eine Rolle. So sterben im Freistaat nach wie vor mehr Menschen als geboren werden. Dass trotzdem in der Summe immer mehr Menschen im Freistaat leben, liegt am starken Zuzug, vor allem aus dem europäischen Ausland. "Schon seit Jahren kommen erheblich mehr Menschen nach Bayern als aus Bayern wegziehen", erläuterte Herrmann unter Berufung auf Daten des Statistischen Landesamtes. Zwar werde sich die Corona-Krise unweigerlich auch auf dem bayerischen Arbeitsmarkt bemerkbar machen. "Der besonderen Anziehungskraft Bayerns wird dies auf Dauer aber keinen Abbruch tun."

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU). © Sven Hoppe/dpa

Herausforderungen sieht Herrmann vor allem in strukturschwachen und ländlichen Gebieten: "Insbesondere Unternehmen brauchen Anreize, sich nicht nur in den Ballungsräumen, sondern auch im ländlichen Raum anzusiedeln", betonte der Innenminister.

Lesen Sie auch: Polizei gibt bekannt - München sicher wie vor 40 Jahren

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren