Wetter für München und Bayern: Wetter bleibt instabil - am Alpenrand Starkregen möglich

Auch am Mittwoch könnte es in Bayern wieder zu Unwettern kommen. Vor allem der oberbayerische Alpenrand ist betroffen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
99  Kommentare Artikel empfehlen
Stehendes Wasser auf einer Straße im bayerischen Penzberg.
Stehendes Wasser auf einer Straße im bayerischen Penzberg. © Vifogra/dpa

München - Das Wetter in Bayern bleibt instabil. Der Deutsche Wetterdienst sagte am Mittwoch für den oberbayerischen Alpenrand erhöhte Gewittergefahr voraus.

Vereinzelt können diese Gewitter demnach unwetterartig ausfallen, mit um die 30 Liter Starkregen pro Quadratmeter, Hagel und Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten an die 80 Stundenkilometer.

Im übrigen Bayern ist es voraussichtlich ruhiger, in Franken sind laut Vorhersage kurze Schauer möglich.

Am Donnerstag und Freitag soll sich in München und Bayern dann wieder vermehrt die Sonne zeigen, die Temperaturen steigen auf bis zu 26 Grad.

München: Wettervorhersage für die nächsten Tage

  • Mittwoch: Wenig Sonne, immer wieder Schauer möglich. Höchstwerte von 17 bis 22 Grad.
  • Donnerstag: Sonnig und trocken. Höchstwerte von 15 bis 26 Grad.
  • Freitag: Mix aus Sonne und Wolken – teilweise sind auch Schauer möglich. Höchstwerte von 13 bis 25 Grad.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 99  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
99 Kommentare
Artikel kommentieren