Update

Wetter für München und Bayern: Nach der Hitze kommt die Kältefront

Die Gewitter ziehen allmählich ab, es strömt kalte Meeresluft nach Bayern. Es wird kühler im Freistaat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
138  Kommentare 2 – Artikel empfehlen Teilen
Ein Windsack weht bei stürmischem Wetter im Wind.
Ein Windsack weht bei stürmischem Wetter im Wind. © Silas Stein/dpa/Symbolbild

München - Eine Kaltfront hat am Samstag die Alpen erreicht. Damit setzt sich auch dort kühlere Meeresluft durch. Diese gerät unter Hochdruckeinfluss und in den Bergen ist mit Gewitter zu rechnen. 

Während es in Alpennähe regnet, bleibt es im restlichen Bayern sonnig. Es wird aber auch wolkig und dadurch viel kühler als in den vergangenen Tagen. Die Temperaturen fallen deutlich ab.

Lesen Sie auch

So soll das Wetter am Samstag und Sonntag werden

Der Samstag soll – von einigen Schauern im Süden abgesehen – trocken bleiben. Am Sonntag sei dann insbesondere wieder im Süden mit leichtem Regen und Gewittern zu rechnen. Der Blick auf die kommende Woche zeigt dem Meteorologen zufolge tendenziell unbeständiges, wechselhaftes Wetter mit Regen.

München: Wettervorhersage für die nächsten Tage

  • Samstag: Starke Abkühlung bei einem Mix aus Sonne und Wolken, vormittags Regen möglich. Höchsttemperaturen 16 bis 22 Grad.
  • Sonntag: Viel Sonne, kaum Wolken, kein Regen. Höchsttemperaturen 12 bis 22 Grad.
  • Montag: Bedeckt und viel Regen am Abend. Höchsttemperaturen 13 bis 25 Grad.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 138  Kommentare – mitdiskutieren 2 – Artikel empfehlen
138 Kommentare
Artikel kommentieren