Wetter für München: Milde Temperaturen am Wochenende - Der Frühling kommt!

Nach den vergangenen kalten und regnerischen Tagen bringt Hoch Johann pünktlich zum Wochenede den Frühling nach Bayern.  
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Wochenende können die Münchner wieder den Frühling im Englischen Garten genießen.
Gregor Feindt Am Wochenende können die Münchner wieder den Frühling im Englischen Garten genießen.

Nach den vergangenen kalten und regnerischen Tagen bringt Hoch Johann pünktlich zum Wochenende den Frühling nach Bayern.

Offenbach/Main - Pünktlich zum Wochenende bringt Hoch "Johanna" milde Temperaturen und lässt damit Frühlingsgefühle aufkommen - zumindest in Bayern. Denn nicht überall in Deutschland wird's am Wochende gut. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für Samstag von Nordrhein-Westfalen bis nach Bayern mit Temperaturen bis zu 17 Grad.

Auch am Sonntag bleibt es sonnig. Im Nordosten wird es hingegen eher bewölkt bei 7 bis 11 Grad, dafür bleibt es auch hier trocken. Zwischendurch können sich Sonne und Wolken abwechseln. Die Nächte können bei Werten um null Grad - oder sogar etwas darunter - noch empfindlich kalt werden.

Am Montag ziehen laut DWD zwischen Oberrhein und der Nordsee ein paar Wolkenfelder durch, ab und zu ist auch etwas Regen möglich. Sonst verläuft der Tag trocken mit häufigem Sonnenschein. Die Höchstwerte liegen im Nordosten zwischen 7 und 11, sonst bei 12 bis 16 Grad.

Ein paar Tage ohne Niederschläge können vor allem die Menschen in Süddeutschland gut gebrauchen. Seit Mittwoch hatte es laut DWD besonders im Schwarzwald und am Alpenrand längere Zeit geregnet, örtlich fielen dort binnen 48 Stunden über 100 Liter Regen pro Quadratmeter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren