Zickereien ziehen: Dschungelcamp steigert Quote

Der Dschungel ist auf Höhenflug. Vergangenes Jahr hatte RTLs "Ich bin ein Star..." nach der Auftakt-Episode noch deutlich an Zuschauern verloren. Diesmal ist die Zahl der Zuseher sogar gewachsen. Ob das an Larissa Marolts polarisierenden Auftritten liegt?
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Larissa Marolt hat die zahlreichen Dschungelcamp-Zuschauer schon jetzt polarisiert
RTL Larissa Marolt hat die zahlreichen Dschungelcamp-Zuschauer schon jetzt polarisiert

Köln - Es sieht ganz so aus, als habe sich RTL die richtige Dschungel-Reisegruppe zusammengestellt - die Zuschauer springen auf die Show in diesem Jahr jedenfalls besonders gut an. Denn mit der zweiten Folge "Ich bin ein Star..." erreichte der Sender am Samstagabend sogar noch einmal 170.000 Zuseher mehr als zum Auftakt, wie die Webseite "Quotenmeter.de" berichtet. Insgesamt 7,83 Millionen schalteten demnach ein. Der Zuwachs ist keine Selbstverständlichkeit: 2013 hatte das Dschungelcamp nach der ersten Folge noch eine Millionen Zuseher eingebüßt.

Wer Larissa Marolt einmal auf der heimischen Konsole begegnen will, kann das in diesem Playstation-Game tun

Ob der Erfolg nun an den Zickereien der Ex-"GNTM"-Kandidatin Larissa Marolt (21) lag, oder an der Furchtlosigkeit des Wendler (41, "Unser Zelt auf Westerland") bei den Prüfungen - die Zahlen dürften RTL freuen. So sahen am Samstag fast 44 Prozent der 14- bis 49-Jährigen Fernsehzuschauer dem Treiben im australischen Urwald zu. Da scheint es gar nicht mehr weit, bis tatsächlich die Hälfte der jüngeren Zuschauer abends beim Dschungelcamp hängen bleibt.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren