Werden "Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" abgesetzt? ARD-Programmdirektorin macht Ansage

Die Telenovelas "Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" haben eine riesige Fanbase. Trotzdem könnte bald die Absetzung drohen. Was sagt ARD-Programmdirektorin Christine Strobl dazu?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspielerin Nicole Ernst als Katrin Zeese bei den Dreharbeiten zur ARD-Telenovela "Rote Rosen". Steht die Serie bald vor dem Aus?
Schauspielerin Nicole Ernst als Katrin Zeese bei den Dreharbeiten zur ARD-Telenovela "Rote Rosen". Steht die Serie bald vor dem Aus? © Michael Behns/dpa

Für die ARD zählen die Serien "Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" zu den absoluten Erfolgsformaten, täglich schaut ein Millionenpublikum zu. Beide Telenovelas wurden Anfang des Jahres bis 2022 verlängert. Warum steht jetzt trotzdem eine Absetzung im Raum?

"Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" zu teuer für ARD?

Jahr für Jahr werden die Laufzeiten der beliebten Sendungen erneut verlängert, aber für 2023 könnte das auf der Kippe stehen. Im Gespräch mit "Hörzu" bestätigte ARD-Programmdirektorin Christine Strobl, dass aus Kostengründen über ein Aus nachgedacht werde. "Dass das Geld für 'Sturm der Liebe' und 'Rote Rosen' fehlt, stimmt, aber bestätigen kann ich die Einstellungen noch nicht."

ARD-Programmdirektorin Christine Strobl
ARD-Programmdirektorin Christine Strobl © Jan Woitas/dpa

Trotzdem werde im Hintergrund bereits über die Möglichkeit neuer Formate diskutiert, wie die 50-Jährige weiter erklärt: "Momentan sind wir auf der Suche nach Lösungen finanzieller Natur, aber auch nach Ersatzprogrammen." Christine Strobl ist seit dem 1. Mai 2021 als neue Programmdirektorin der ARD im Amt.

Lesen Sie auch

Droht "Rote Rosen" die Absetzung? Das sagt der Produzent

Große Sorgen um eine tatsächliche Absetzung scheint man sich zumindest am Set von "Rote Rosen" noch nicht zu machen. Produzent Jan Diepers spricht gegenüber "DWDL" von einem "ganz normalen Prozess", dass über die weitere Finanzierung der beiden Shows nachgedacht werde. "Ich begrüße die öffentliche Debatte, die nun über die Daily-Formate geführt wird. Dass darüber gesprochen wird, zeigt, welche Relevanz beide Serien haben", sagt er dazu. Das Aus von "Rote Rosen" könne er sich aber nicht vorstellen.

"Sturm der Liebe" ist das erfolgreichste deutsche Streaming-Format

Seit dem Start 2005 hat sich "Sturm der Liebe" zu einer der beliebtesten Telenovelas Deutschland entwickelt. Das ARD-Format wird nicht nur in Deutschland, sondern auch unter anderem in Italien und Kanada ausgestrahlt. 2020 feierte SDL einen weiteren großen Erfolg. Mit 56 Millionen Abrufen wurde die Serie zum erfolgreichsten Streaming-Format aller deutschen Fernsehsender. Über eine drohende Absetzung haben sich die Produzenten bislang noch nicht geäußert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren