"Wer stiehlt mir die Show?": Mark Forster brilliert zum Staffelauftakt

Neue Quizfragen, neue Herausforderungen, neue Gäste: Am Dienstagabend flimmerte die Auftaktfolge der dritten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" auf ProSieben über die TV-Bildschirme. Im großen Finale hieß es: Joko Winterscheidt gegen Mark Forster.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Mark Forster brilliert zum Staffelauftakt von "Wer stiehlt mir die Show?".
Mark Forster brilliert zum Staffelauftakt von "Wer stiehlt mir die Show?". © © ProSieben/Florida TV / Anna Thut

Joko Winterscheidt (42) hat sich am Dienstagabend (4. Januar, 20:15 Uhr auf ProSieben) mit der Auftaktfolge der nunmehr dritten Staffel seiner Sendung "Wer stiehlt mir die Show?" zurückgemeldet. Große Töne wurden gleich zu Beginn gespuckt: "Dieses Mal lasse ich es gar nicht so weit kommen." Doch der Moderator sollte sich am Ende noch wundern...

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Aufgewartet wurde einmal mehr mit hochkarätigen Gästen aus dem deutschen Showbiz: So stellten sich etwa Influencer Riccardo Simonetti (28), Comedienne Anke Engelke (56), Sänger Mark Forster (38) und die Wildcard-Gewinnerin Dunja (31) aus München den Quiz-Aufgaben von Joko. Letztere verabschiedete sich bereits nach Runde eins.

"Das wird eine harte dritte Staffel"

Anschließend musste Simonetti seine Niederlage einstecken. Den Kampf um den Einzug ins Finale gegen Joko lieferten sich Engelke und Forster. Letzterer konnte sich durchsetzen. Im großen Showdown, durch den einmal mehr Katrin Bauerfeind (39) führte, lieferten sich der Sänger und der Moderator ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Und tatsächlich: Joko musste seine Show am Ende abgeben. "In der ersten Folge", so der enttäuschte Moderator.

In der kommenden Woche heißt es dann am Dienstag, 11. Januar, um 20:15 Uhr auf ProSieben: "Wer stiehlt Mark Forster die Show?". Bauerfeind schließt die Auftaktshow mit den passenden Worten: "Das wird eine harte dritte Staffel."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare