"Wer stiehlt mir die Show?" Elyas M'Barek triumphiert erneut

Elyas M'Barek hat sich selbst die Show gestohlen! In der letzten Ausgabe der ersten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" triumphierte der Schauspieler erneut.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Elyas M'Barek führte im Bademantel durch die letzte Folge der ersten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" - und gewann erneut.
Elyas M'Barek führte im Bademantel durch die letzte Folge der ersten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" - und gewann erneut. © ProSieben/Claudius Pflug

Eigentlich ist "Wer stiehlt mir die Show?" die Erfindung von Joko Winterscheidt (42), der ursprünglich auch mal als Moderator in vorangegangen Folgen zugegen war. Doch im Finale der letzten Folge der ersten Staffel suchte man ihn vergebens. Palina Rojinski (35) und Elyas M'Barek (38, "Der Fall Collini") duellierten sich dort, moderiert von Katrin Bauerfeind (38). Winterscheidt musste sich als einfacher Kandidat zuvor bereits geschlagen verabschieden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Schauspieler M'Barek, der auch als Gastmoderator dank seines Sieges in der Vorwoche durch die Show führte, lieferte sich mit der Finalisten Rojinski einen packenden Fight und setzte sich am Ende denkbar knapp durch. Im Gegensatz zu seiner Kontrahentin wusste er bei der entscheidenden Frage, von welcher Band die 80er-Jahre-Hymne "The Final Countdown" stammt: Europe.

Nach der allerersten Runde musste sich bereits Thomas Gottschalk (70, "Herbstbunt") als erster der Kandidaten verabschieden. In der Vorwoche moderierte der Star-Entertainer die ProSieben-Show noch und verlor im spannenden Finale knapp gegen den jetzigen Doppelsieger M'Barek. Eine zweite Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" ist im Übrigen bereits fix geplant und soll noch dieses Jahr ausgestrahlt werden. Welche Kandidaten dann neben Winterscheidt teilnehmen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren