"Wer stiehlt mir die Show?" bekommt eine zweite Staffel

Joko Winterscheidt darf weiter um seine Sendung zittern. ProSieben bestätigte, dass "Wer stiehlt mir die Show?" noch in diesem Jahr eine neue Staffel spendiert bekommt.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Joko Winterscheidt macht mit "Wer stiehlt mir die Show?" weiter.
Joko Winterscheidt macht mit "Wer stiehlt mir die Show?" weiter. © ProSieben/Claudius Pflug

Es ist die TV-Überraschung des noch jungen Jahres: Das ProSieben-Format "Wer stiehlt mir die Show?" von und mit Joko Winterscheidt (42) überzeugt nicht nur die Kritiker, sondern auch das TV-Publikum. Jetzt gab der Sender bekannt: Noch in diesem Jahr wird es eine zweite Staffel der Quizshow geben. Ob dann auch wieder Elyas M'Barek (38, "Das perfekte Geheimnis"), Palina Rojinski (35) und Thomas Gottschalk (70) gegen Winterscheidt antreten, um dessen Moderationsjob zu stehlen, ist noch nicht ganz klar.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Erst einmal geht es mit dem Staffelfinale am kommenden Dienstag (2. Februar) ab 20:15 Uhr weiter. Dann gibt Schauspieler M'Barek sein Debüt als Moderator, nachdem er die Show in der vergangenen Woche von Gottschalk abgeluchst hatte. Winterscheidt sagt über die Verlängerung seiner Show: "ProSieben ist sich hoffentlich im Klaren, dass ich wahrscheinlich noch 19 weitere Staffeln brauchen werde, um einmal eine ganze Staffel lang komplett ungeschlagen dazustehen."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren