Ungewohntes Gesicht: Wer moderierte da die Tagesthemen?

Die Tagesthemen in der ARD am Mittwochabend hielten eine kleine Überraschung bereit. Ein neuer Moderator führte durch die Sendung: Helge Fuhst. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aushilfe für die "Tagesthemen"-Moderation: Der zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst.
imago images / Metodi Popow Aushilfe für die "Tagesthemen"-Moderation: Der zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst.

Hamburg - Nanu, wer ist das denn? Einige Zuschauer der ARD-"Tagesthemen" wurden für so manchen Zuschauer von einem für sie noch eher unbekannten Gesicht moderiert: Der zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst, führte durch die Sendung. Der Grund dafür war, dass die drei "Tagesthemen"-Moderatoren Caren Miosga, Ingo Zamperoni und Pinar Atalay bei der Feier zur Verabschiedung des NDR-Intendanten Lutz Marmor waren, wie Fuhst der Deutschen Presse-Agentur sagte. Deshalb sei er eingesprungen.

Helge Fuhst: Keine regelmäßigen "Tagesthemen"-Einsätze

Für Fuhst war es der erste Moderatoren-Einsatz bei den "Tagesthemen". "Das wird künftig nicht regelmäßig vorkommen, kann aber als Back-up in Ausnahmen der Fall sein", sagte Fuhst. In der Vergangenheit hat er bereits bei Phoenix moderiert.

Die "Tagesthemen" haben 2019 nach Fuhst im Schnitt um die 2,1 Millionen Zuschauer erreicht. Im Herbst hatten die "Tagesschau" und die "Tagesthemen" in Hamburg ein neues Nachrichtenhaus für ihre Redaktionen bekommen. Auf dem Gelände des Norddeutschen Rundfunks (NDR) wurde ein Neubau mit einem gemeinsamen Newsroom für ARD-aktuell eingerichtet. Zu ARD-aktuell zählen "Tagesschau" und "Tagesthemen", die Internetseite "tagesschau.de", der Nachrichtenkanal "tagesschau24" sowie die "Tagesschau"-App und Social Media.

Twitter-Reaktionen: Zuschauer mochten Moderation von Helge Fuhst

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie hier: Karl Lauterbach fordert RTL aus, Dschungelcamp nicht zu drehen!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren