TV-Kritik: So war "Wetten, dass?" aus Düsseldorf

Markus Lanz wurschtelt sich weiter durch den ZDF-Samstagabend - ob seine weitgehend höhepunktfreie "Wetten, dass..?"-Ausgabe vom Samstag ihn aus dem Quotentief hilft? - Die TV-Kritik.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fernsehkoch Christian Rach, Moderator Markus Lanz, Schauspielerin Hilary Swank, Moderatorin Judith Rakers und das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (von links) sitzen während der ZDF-Show "Wetten, dass..?" im ISS-Dome in Düsseldorf auf dem Sofa.
Marius Becker/dpa Fernsehkoch Christian Rach, Moderator Markus Lanz, Schauspielerin Hilary Swank, Moderatorin Judith Rakers und das Moderatoren-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (von links) sitzen während der ZDF-Show "Wetten, dass..?" im ISS-Dome in Düsseldorf auf dem Sofa.

"Wetten, dass..?" aus Düsseldorf: Moderator Markus Lanz überzieht wie Gottschalk in den besten Zeiten - Spannung Fehlanzeige. Die TV-Kritik.

Düsseldorf - Markus Lanz wurschtelt sich weiter durch den ZDF-Samstagabend - mit einer weitgehend höhepunktfreien "Wetten, dass..?"-Ausgabe aus Düsseldorf.

Lesen Sie auch: Quotendesaster für Markus Lanz

Bilder im Sprung ohne Leiter in 3,5 Meter Höhe an die Wand nageln? Kein Problem für die Brüder Simon und René Lass: Die beiden wurden am Samstag mit diesem Spielchen Sieger der ZDF-Samstagabendshow "Wetten, dass..?" In Düsseldorf und strichen 50.000 Euro Gewinn ein. Nachdem die Zuschauer sie per Telefonvotum gewählt hatten, lagen die Brüder sich in den Armen und strahlten.

Ob Moderator Markus Lanz (44) nach dieser Sendung genauso zum Strahlen zu Mute ist, hängt von den Quoten ab, die am Sonntagvormittag bekannt werden. Seine Ausgabe in Karlsruhe im Januar war mit 6,31 Millionen Zuschauern die bislang schwächste in der Geschichte des TV-Klassikers. ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs hatte Lanz im Vorfeld der Samstagabendausgabe noch den Rücken gestärkt und ein Weitermachen bis Mitte 2015 angekündigt.

Am Samstag erinnerte Lanz mit seiner Sendung an deinen Vorgänger Thomas Gottschalk (63), der im Dezember 2011 ausschied. Lanz schaffte es, die auf zweieinhalb Stunden angesetzte Sendung um 25 Minuten zu überziehen. Der Spannung half es nicht besonders: Die Show aus Düsseldorf verlief weitgehend unspektakulär und diente den prominenten Gästen hauptsächlich als Plattform, um die Werbetrommel für ihre Filme oder Musik zu rühren.

Das Entertainer-Duo Joko Winterscheidt/Klaas Heufer-Umlauf hatte ausgiebig Zeit, um sich in Szene zu setzen, damit die Resonanz auf die neue Staffel der ProSieben-Show "Circus Halligalli" am Montag steigt. "Wir führen eheähnliche Gespräche", gestanden die beiden. "Guck die Leute nicht so böse an, sagt er immer", mäkelte Klaas über Joko. Einige Samstagabend-Twitterer ereiferten sich, das Duo wieder als Lanz-Nachfolge ins Gespräch zu bringen.

Schließlich Christoph-Maria Herbst: der "Stromberg"-Darsteller tat alles, um die besten Sprüche aus seinem Kino-Ulk zu bringen. Und Herbst brachte noch die persönliche Wandlung zum Veganer unter. Und der musikalische Gast Udo Jürgens, der im September 80 wird, trällerte einen neuen Hit und erzählte mit glänzenden Augen, wie ihn Kanzlerin Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 60. Geburtstag der Republik zum Brandenburger Tor lud und 700 000 Menschen kamen.

Seine letzte "Wetten, dass..?"- Ausgabe vor der Sommerpause läuft bereits am 5. April in Offenburg. Die Stadtwette verlor Lanz, da 11 Düsseldorfer Karnevalprinzen, die 1048 Kilo wogen, mit Kamellen von der Bevölkerung aufgewogen werden konnten. Lanz hatte dagegen gewettet.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren