Thomas Gottschalk stiehlt Joko die Show und wird neuer Moderator

Entertainer Thomas Gottschalk hat es geschafft: Am Dienstagabend gewann er die dritte Ausgabe von "Wer stiehlt mir die Show?" und wird zum Moderator in Joko Winterscheidts Show.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Thomas Gottschalk ist der strahlende Sieger der dritten Ausgabe von "Wer stiehlt mir die Show?".
Thomas Gottschalk ist der strahlende Sieger der dritten Ausgabe von "Wer stiehlt mir die Show?". © ProSieben/Claudius Pflug

Thomas Gottschalk (70) hat eine besondere TV-Premiere gefeiert: Der Entertainer ging am Dienstagabend (19. Januar) als Sieger des ProSieben-Formats "Wer stiehlt mir die Show?" ("WSMDS") hervor und schlug damit erstmals Joko Winterscheidt (42) als Gastgeber und Herausforderer der Quizshow. Die letzten beiden Folgen konnte der Moderator noch für sich ausmachen, in der dritten Ausgabe musste er sich nun dem TV-Urgestein geschlagen geben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Damit wird Gottschalk am kommenden Dienstag (26. Januar) um 20:15 Uhr die ProSieben-Quizshow moderieren und den Job von Winterscheidt übernehmen. Der geschasste Moderator muss im Kandidatenfeld mit Palina Rojinski (35), Elyas M'Barek (38) und Wildcard-Gewinnerin Lily darum kämpfen, seine Show wieder zurück zu gewinnen.

Die Show am Dienstagabend kam besonders bei den jungen Zuschauern gut an: "'WSMDS' ist mit 15,8 Prozent Marktanteil (14-39) das stärkste Programm für junge Zuschauer in der Primetime - abgesehen vom kurzen Brennpunkt", verkündete ProSieben am Mittwoch auf Twitter. Bei Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren liege "WSMDS" damit erstmals vor der RTL-Castingshow "DSDS".

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren