Thomas Gottschalk: Das Kapitel "DSDS" ist für ihn beendet

Thomas Gottschalk wird nach seinem Spontan-Engagement nicht langfristig bei "Deutschland sucht den Superstar" anheuern. Das verriet der Entertainer in einem Interview.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Für Thomas Gottschalk war "DSDS" ein einmaliger Ausflug
Für Thomas Gottschalk war "DSDS" ein einmaliger Ausflug © imago images/epd

Kaum ist die 18. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" Geschichte, fragen sich viele: Wer wird auf den vorzeitig ausgeschiedenen Chefjuror Dieter Bohlen (67, "Brother Louie") folgen? Die naheliegendste Lösung: Entertainer Thomas Gottschalk (70), der für den erkrankten Bohlen bei den beiden Finals-Shows eingesprungen war. Doch daraus wird wohl nichts.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Über eine mögliche Zukunft bei der RTL-Castingshow sagte Gottschalk der "Bild"-Zeitung: "Mein Auftritt bei "DSDS" hat sich mit dem Finale erledigt." Die Beiträge aller Teilnehmer seien "sehr beachtlich", doch damit sei er aus der Nummer raus. "Ist sowieso mehr Götterdämmerung als Titanen-Kampf", stichelt Gottschalk weiter.

Der geschasste Bohlen hatte sich nach dem Bekanntwerden seines Ausscheidens bei "DSDS" krankschreiben lassen. Für ihn sprang beim Halbfinale am 27. März und beim Finale am 03. April spontan Gottschalk ein.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren