Stefan Raab bekommt keine Abschieds-Gala

Kein großer Abschied für Stefan Raab! Der Moderato beendet am Ende des Jahres seine langjährige TV-Karriere. Statt einer Abschieds-Gala ist ein "TV Total"-Rückblick mit den Highlights aus dem letzten Jahr geplant.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pro Sieben plant für den Raab-Abschied den klassischen "TV Total"-Jahresrückblick. Eine große Abschieds-Gala ist nicht vorgesehen.
ddp images Pro Sieben plant für den Raab-Abschied den klassischen "TV Total"-Jahresrückblick. Eine große Abschieds-Gala ist nicht vorgesehen.

Berlin - ProSieben sieht für seinen scheidenden Starmoderator Stefan Raab keine TV-Abschiedsgala vor. Das sagte am Mittwoch ein Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

"ProSieben sendet "Das Beste aus 'TV total' 2015" am 11. Dezember 2015. Eine Abschiedsgala ist nicht geplant." Am 11. Dezember, einem Freitag, blickt Raab ab 20.15 Uhr zurück auf sein letztes Jahr mit "TV total". "In der vierstündigen Show zeigt der ProSieben-Entertainer eine Auswahl von "TV total Classics" und die Highlights des vergangenen "TV total"-Jahres", heißt es in einer Sendermitteilung vom Mittwoch. "Mit den besten "Nippeln", den besten Stand-ups, den besten Sonderaktionen wie dem "Headis Spezial" oder "CSI Kofferauspacken" sowie natürlich den besten Gästen."

Lesen Sie hier: Hohn und Spott für Justin Bieber nach

Raab will Ende des Jahres als TV-Entertainer aufhören. Kurz davor ist er am 19. Dezember mit dem Spektakel "Schlag den Raab" zu sehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren