Star-Auflauf in Köln: Promis feiern beim Deutschen Fernsehpreis

Unzählige Stars haben am 16. September in Köln das deutsche Fernsehen gefeiert. Mit dabei war auch die schwangere Sarah Engels.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Engels bei der Ankunft zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2021.
Sarah Engels bei der Ankunft zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2021. © imago images/APress

Am Donnerstag wurden in Köln Stars und Produktionen aus der deutschen Fernsehwelt ausgezeichnet. Unzählige bekannte Gesichter schlugen die Einladung zur Gala nicht aus. Auch die schwangere Sängerin Sarah Engels (28), die derzeit ihr zweites Kind erwartet, schwebte über den roten Teppich.

"Es sind ja noch ein paar Wochen bis zur Geburt. Die kann ich doch nicht die ganze Zeit zu Hause rumsitzen", scherzte sie im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Die 28-Jährige, die mit dem Fußballer Julian Engels (28) verheiratet ist, hat bereits Sohn Alessio (6), der aus einer vorangegangenen Ehe mit dem Sänger Pietro Lombardi (29) stammt.

Viele weitere Stars

Auf dem roten Teppich zeigten sich natürlich auch viele weitere Stars, darunter die ebenfalls schwangere Jana Schölermann (34) mit Ehemann Thore (36), Katja Burkard (56), Ruth Moschner (45), Jenny Elvers (49), Nazan Eckes (45), Frauke Ludowig (57), Thomas Gottschalk (71) mit Karina Mroß (58) und Dieter Hallervorden (86), der sich später die Schuhe auszog.

Und natürlich war auch Hape Kerkeling (56) zugegen. Bereits zuvor wurde bekannt, dass das Multitalent den Ehrenpreis erhalten wird. Als "Mann der vielen Gesichter" liefere er seit Jahrzehnten "immer wieder neue Impulse". Er begeistere das Publikum durch "seine enorme künstlerische Bandbreite und seine Persönlichkeit bis heute", heißt es in der Begründung. Moderiert wurde die Gala von Barbara Schöneberger (47).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren