Günther Jauch hilft "Wer wird Millionär?"-Kandidatin: Redaktion ist verärgert

Am Montagabend konnten bei "Wer wird Millionär?" wieder einige Kandidaten ihr Wissen beweisen. Einer Teilnehmerin gab Günther Jauch überraschenderweise die richtige Antwort vor. Die Redaktion zeigte sich daraufhin verärgert.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Günther Jauch hat bei "Wer wird Millionär?" einer Kandidatin geholfen und ihr 300 Euro geschenkt.
Günther Jauch hat bei "Wer wird Millionär?" einer Kandidatin geholfen und ihr 300 Euro geschenkt. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Günther Jauch sorgte bei "Wer wird Millionär?" am Montagabend für eine kleine Überraschung. Bei der 300-Euro-Frage ließ er nicht die Kandidatin antworten, sondern loggte die richtige Lösung selbst ein - ganz zum Ärger des "WWM"-Teams.

"Wenn ein geistig minderbemittelter Zeitgenosse den 8. Monat des Jahres nennt, dann sagt ein...?", wollte der Moderator von Quiz-Teilnehmerin Jasmin Jasper für 300 Euro wissen. Als Antwortalternativen gab es A: Eiserner "Gustav", B: Dummer "August", C: Flotter "Otto" und D: Strammer "Max". Doch bevor sie die richtige Lösung nennen konnte, schritt Günther Jauch selbst ein. "Sie müssen gar nicht antworten. Ich schenk Ihnen einfach die Antwort", sagte er zur verdutzten Kandidatin.

Kandidatin Jasmin Jasper freut sich über das Geschenk von 300 Euro.
Kandidatin Jasmin Jasper freut sich über das Geschenk von 300 Euro. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Warum hat Günther Jauch "Wer wird Millionär"-Kandidatin geholfen?

Kurz nach der Sendung stellte Günther Jauch gegenüber RTL klar, dass er der Auszubildenden nicht aus Mitleid geholfen habe. Bei den Vorgaben wäre sie wahrscheinlich selbst auf die richtige Antwort gekommen. "Sie wurde immer frecher, weil sie alles viel zu leicht fand. Da dachte ich, schenke ich ihr lieber jetzt mal 300 Euro, damit ich ihr dann nachher, wenn es teurer wird, richtig Zunder geben kann", erklärt der Moderator seine Entscheidung.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Günther Jauch muss 300-Euro-Frage selbst bezahlen

Die Redaktion schien davon allerdings nicht sonderlich begeistert zu sein, denn es war das erste Mal, dass Jauch Geld verschenkte. Auf dessen Bildschirm sendete das Team mitten in der Sendung eine Nachricht. Der Quizmaster zitierte daraufhin die Kandidatin auf seine Seite: "Kommen Sie mal rum und sehen Sie wie die Reaktion der Redaktion ist, dass ich Ihnen die 300 Euro quasi geschenkt habe." Auf dem Bildschirm von Günther Jauch war zu lesen, dass das Geldgeschenk von der Gage des Moderators abgezogen werden würde.

Am Ende schaffte es die Kandidatin ohne weitere Hilfe von Jauch bis zur 32.000-Euro-Frage. Da sie ihre Joker mittlerweile verspielt hatte und die Antwort nicht wusste, entschied sich Jasmin Jasper für den Gewinn von 16.000 Euro. Über das unfreiwillige Geschenk von Günther Jauch sagte sie nach der Sendung gegenüber RTL: "Aber das war schon echt krass, weil ich mir dachte, das ist bisher wahrscheinlich noch nicht passiert."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren