"Germany's next Topmodel"-Finale findet ohne Publikum statt

Heidi Klum zieht für "Germany's next Topmodel" Konsequenzen: Wie der Sender ProSieben bekannt gab, wird das diesjährige Finale ohne Publikum aus einem Fernsehstudio gesendet werden. In den letzten Jahren wurde für die letzte Folge einer jeden Staffel eine riesige Arena gebucht.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum während des GNTM-Finales 2019 im Düsseldorfer ISS Dome.
imago images/Future Image Heidi Klum während des GNTM-Finales 2019 im Düsseldorfer ISS Dome.

Jetzt haben auch die Verantwortlichen von "Germany's next Topmodel" bei ProSieben die Konsequenzen gezogen: Wie der Privatsender am Montag mitteilte, wird das Finale nicht wie bisher als große Live-Show in einer Multifunktionshalle mit Tausenden von Zuschauern gefeiert, sondern in einem klassischen TV-Studio ohne Publikum. Eine große Arena sei in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht möglich, heißt es.

Hier gibt es eine "Germany's next Topmodel"-Kuscheldecke für das Sofa.

Man zelebriere das Finale "wie einst in der ersten Staffel - im kleinsten Kreis. Und trotzdem mit großer Show." Model-Mama Heidi Klum (46) findet diese Tatsache "super schade". Dennoch werde man sich "wilde, große, verrückte Dinge ausdenken, damit das Finale richtig viel Spaß macht". In den letzten Jahren fand das Finale immer Mitte bis Ende Mai statt und wurde in riesigen Arenen wie im Düsseldorfer ISS Dome oder der König-Pilsener-Arena in Oberhausen ausgetragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren