Diese Serien, Shows und Filme sind für den Grimme-Preis nominiert

Insgesamt 69 Produktionen sind bei der 57. Verleihung des Grimme-Preises nominiert - darunter die Netflix-Miniserie "Unorthodox" oder Joko und Klaas' "Männerwelten".
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ebenfalls für einen Grimme-Preis nominiert: Die Netflix-Serie "Unorthodox"
Ebenfalls für einen Grimme-Preis nominiert: Die Netflix-Serie "Unorthodox" © Anika Molnar/Netflix

Von über 850 eingereichten Produktionen hat die Grimme-Preis-Kommission 69 Werke und Spezialleistungen ausgewählt, die bei der 57. Ausgabe der Verleihung ab Mitte März ins Rennen um einen der 16 Preise gehen werden. Dabei ist die finale Auswahl in die vier Kategorien "Fiktion", "Information & Kultur", "Unterhaltung" sowie "Kinder & Jugend" aufgeteilt, die Preisträger werden am 11. Mai bekanntgegeben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Unter den 18 Beiträgen im Themenfeld "Fiktion" ist unter anderem die Netflix-Serie "Unorthodox" von Maria Schrader (55, "Vor der Morgenröte") vertreten. Die Miniserie über eine junge Jüdin ging unlängst bei der diesjährigen Verleihung der Golden Globes leer aus, bei den Emmys 2020 hatte Schrader mehr Glück und wurde ausgezeichnet. Auch die Dramedy-Serie "Das letzte Wort" mit Anke Engelke (55) ist nominiert, ebenso wie die beiden "Tatort"-Episoden "Parasomnia" und "Unklare Lage". Zudem im Rennen: die Filme "Herren", "Kopfplatzen" und "Now or Never", der Mehrteiler "Unterleuten - Das zerrissene Dorf" und die Impro-Serie "Für immer Sommer 90" mit Charly Hübner (48).

Joko und Klaas rüttelten auf

In der Kategorie "Unterhaltung" sind elf Sendungen beziehungsweise Beiträge nominiert, darunter Grimme-Dauergast "ZDF Magazin Royale", "Die Carolin Kebekus Show" (eine Spezialfolge zum Thema Rassismus), "Teddy gönnt dir!" sowie "Bauerfeind - Die Show zur Frau". Und auch Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben es mit ihren von Sender ProSieben gewonnenen 15 Minuten Sendezeit, die sie den "Männerwelten" gewidmet haben, auf die Liste geschafft.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren