Bombendrohung bei GNTM: Show gestoppt!

Das Finale bei Germanys next Topmodel auf Pro7 wurde gestoppt, die Halle geräumt. Es gab eine Bombendrohung! Der Sender zeigt einen Spielfilm.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Moment kurz bevor die Show beendet wurde: Das Finale von Germanys next Topmodel wurde wegen einer Bombendrohung beendet.
Pro7 7 Der Moment kurz bevor die Show beendet wurde: Das Finale von Germanys next Topmodel wurde wegen einer Bombendrohung beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.
dpa 7 Bombendrohung bei Germanys next Topmodel! Zuschauer verlassen den Saal. Das GNTM-Finale wurde beendet.

"Jetzt müssen wir leider direkt mal in die Werbung gehen": Mit diesen Worten beendet Heidi Klum zunächst die Live-Sendung vom Germanys-next-Topmodel-Finale 2015. Danach folgen 25 Minuten Werbung und alte GNTM-Einspieler bis schließlich ein Spielfilm startet. Grund: Eine Bombendrohung!

Pro7 zeigte zunächst im TV einen Lauftext mit der Aufschrift: "Technische Probleme". Dann startete der Film "Blind Side - Die große Chance" mit Sandra Bullock.

Wie Bild.de berichtet, soll ein Mann im Publikum auffällig geworden sein. Dann durchkämmten Bombensuchhunde den Saal. Die Zuschauer sollten die Halle verlassen, heißt es. Anderen Informationen zufolge soll vor der Halle ein "auffälliges Objekt" gefunden worden sein.

Jury an geheimen Ort

Wird die Sendung am Abend noch fortgesetzt? Nein! Die Jury soll an einen geheimen Ort gebracht worden sein. Ordner weisen an: "Heute geht nichts mehr weiter". Der Sender erklärt via Twitter: "Wir werden heute nicht mehr senden". Als Grund nannte Pro7 eine Bombendrohung. "Die SAP-Arena ist sicher evakuiert worden".

Panik bei den Zuschauern - Mobilfunknetz überlastet

Wie Zuschauer aus dem Publikum in sozialen Netzwerken berichten, soll auch in der Halle zunächst nur von "technischen Problemen" die Rede gewesen sein. Das Publikum soll teils panisch den Raum verlassen haben. Außerhalb des Studios ist das Mobilfunknetz zusammengebrochen.

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben zunächst keine entsprechenden Kenntnisse. Die Räumung sei vom Veranstalter angeordnet worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. "Wir wissen noch nicht mehr." Eine Bombendrohung könne sie zur Zeit nicht bestätigen.

Vier junge Frauen kämpften im Finale der 10. Staffel um den Titel «Topmodel» 2015. Der Sender unterbrach die Ausstrahlung und sendete ein Alternativprogramm. «Wegen technischer Probleme kann im Moment nicht weiter aus Mannheim gesendet werden», hieß es auf einem Laufband.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren