Türkgücü verliert 0:2 gegen Kellerkind KFC Uerdingen

Das war zu wenig: Türkgücü muss sich am 34. Spieltag im Münchner Olympiastadion dem KFC Uerdingen 0:2 geschlagen geben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Türkgücü musste sich am Samstag dem KFC Uerdingen geschlagen geben.
Türkgücü musste sich am Samstag dem KFC Uerdingen geschlagen geben. © IMAGO / kolbert-press

München - Aufsteiger Türkgücü hat am 34. Spieltag der 3. Liga eine 0:2-Niederlage gegen den KFC Uerdingen hinnehmen müssen. 

Türkgücü-Keeper Vollath verhindert Rückstand in Halbzeit eins

Die Münchner übernahmen gegen die Krefelder im Münchner Olympiastadion zwar früh die Kontrolle, spielten sich aber kaum nennenswerte Chancen heraus. Stattdessen verhinderte Türkgücü-Keeper René Vollath zwei Mal mit ausgezeichneten Reflexen den Rückstand in der ersten Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff brachte Gustav Marcussen die Gäste in Führung (51.), Kolja Pusch sorgte in der 68. Minute für den Endstand zum 0:2 aus Sicht der Münchner.

Lesen Sie auch

Vier Spieltage vor Schluss ist die Saison für Türkgücü so gut wie gelaufen: Mit 46 Punkten belegt das Team von Serdar Dayat derzeit Platz neun in der Tabelle, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt sieben Zähler. Platz vier, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt, ist mit 13 Punkten Rückstand rechnerisch nicht mehr zu erreichen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren