Türkgücü München: Verlässt Präsident Hasan Kivran seinen Verein?

Kündigt sich bei Türkgücü München etwa ein Wechsel in der Führungsetage an? Laut einem Medienbericht will Präsident und Investor Hasan Kivran den Verein verlassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Präsident von Türkgücü München: Hasan Kivran
Präsident von Türkgücü München: Hasan Kivran © imago images / Krieger

München - Es wäre ein Paukenschlag für den Drittligisten Türkgücü München: Vereins-Boss und Investor Hasan Kivran hat offenbar seinen Rückzug angekündigt, wie "Sport1" berichtet.

Hasan Kivran sucht einen Nachfolger

Bereits zum Jahresende soll der 54-Jährige dem Bericht zufolge den Verein verlassen und schon nach einem Nachfolger suchen. Offiziell bestätigt wurde der überraschende Ausstieg noch nicht.

Hasan Kivran war im Januar 2016 als Präsident bei Türkgücü München eingestiegen und investierte hohe Summen in den Aufstiegskampf der Mannschaft. Der Unternehmer hatte früher selbst für den Vorgängerverein gespielt.

Lesen Sie auch

Unter seiner Führung schaffte Türkgücü von 2018 bis 2020 den Aufstieg von der fünftklassigen Landesliga in die 3. Liga. Das letzte Spiel am Mittwoch gegen SV Meppen konnten die Münchner klar für sich entscheiden und gewannen mit 4:1.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren