Türkgücü landet Dusel-Dreier gegen Wehen Wiesbaden

Türkgücü München sichert sich im Drittliga-Heimspiel gegen die früh dezimierten Gäste drei Punkte.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Dank an Torwart-Trainer Hofmann: Peter Hyballa.
Dank an Torwart-Trainer Hofmann: Peter Hyballa. © imago images/kolbert-press

München - Fast eine Stunde lang doppelte Überzahl und trotzdem nur einen Last-Minute-Sieg gelandet: Türkgücü hat sich im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden trotz der Platzverweise für Johannes Wurtz (23.) und Torhüter Florian Stritzel (35.) nur knapp mit 1:0 durchgesetzt.

Lesen Sie auch

Philip Türpitz trifft spät zum Siegtor

Philip Türpitz besorgte erst zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Sieg. "Wenn wir hier unentschieden spielen oder verlieren, dann lacht uns jeder aus", sagte Peter Hyballa.

Türkgücüs Chefcoach dankte Torwart-Trainer Michael Hofmann: "Ich habe vielleicht einen kleinen Fehler gemacht durch zu negatives Coaching, aber mein Life-Coach Hofmann hat mir geholfen."

Dank vereinter Kräfte kann sich Türkgücü München (18 Punkte) nun nach oben orientieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare