Torwarttrainer und Ex-Löwe Michael Hofmann verlässt Türkgücü, Ex-Bayern-Profi Brend Dreher kommt

Personelle Veränderung bei Türkgücü München! Der Drittligist hat sich von Torwarttrainer Michael Hofmann getrennt, Ex-Bayern-Profi Bernd Dreher wird sein Nachfolger.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Kein Teil mehr von Türkgücü: Michael Hofmann.
Kein Teil mehr von Türkgücü: Michael Hofmann. © IMAGO / Passion2Press

München – Mal wieder eine personelle Überraschung bei Türkgücü: Kurz vor dem gestrigen Abflug ins Trainingslager ins türkische Belek haben sich der Drittligist und Torwarttrainer Michael Hofmann (49) getrennt.

Geschäftsführer Max Kothny: "Ich bedauere es, dass die Zusammenarbeit mit Michi Hofmann an diesem Punkt endet. Aufgrund unterschiedlicher Ansichten über die weitere Ausrichtung und den zukünftigen Weg von Türkgücü München haben wir uns nach ausführlichen Gesprächen gemeinsam darauf geeinigt, Michis Vertrag in beidseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung aufzulösen."

Bernd Dreher war zuletzt als Torwarttrainer beim FC Bayern aktiv

Eigentlich wäre Hofmanns Kontrakt noch bis in diesen Sommer hinein gelaufen. Ein Ersatz für Hofmann, der viereinhalb Jahre Teil von Türkgücü war, ist bereits gefunden. Den Posten des Ex-Löwen übernimmt ein ehemaliger Bayern-Profi: Bernd Dreher. Der heute 55-Jährige war zwischen 1996 und 2003 Ersatzkeeper von Titan Oliver Kahn beim Rekordmeister und danach als Torwarttrainer an der Säbener aktiv.

Kothny: "Nicht nur aus seiner aktiven Karriere bringt er Erfahrung aus über 150 Bundesligaspielen mit, auch seine fast 20-jährige Trainer-Laufbahn zeigt einige bemerkenswerte Stationen auf. Von seiner Expertise werden das Trainerteam und das Torhütergespann mit Sicherheit profitieren."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare