Option gezogen: Türkgücü München verlängert mit Sercan Sararer

Es lief zuletzt nicht immer alles glatt zwischen Sercan Sararer und Türkgücü München. Jetzt hat der Drittligist eine Option gezogen, und der Angreifer bleibt dem Klub ein weiteres Jahr erhalten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Sercan Sararer steht seit Januar vergangenen Jahres bei Türkgücü München unter Vertrag.
Sercan Sararer steht seit Januar vergangenen Jahres bei Türkgücü München unter Vertrag. © imago images/Fotostand

München - In seinen 28 Drittliga-Partien in dieser Saison hat es Sercan Sararer bis dato auf 22 Scorerpunkte (zehn Tore, zwölf Assists) gebracht: Insofern ist es keine Überraschung, dass sein Verein Türkgücü München die vertraglich festgehaltene Option bei dem Angreifer nun gezogen hat. Und doch sprach einiges dagegen.

Plesche: Optionsziehung "der folgerichtige Schritt"

Wie der Verein am Dienstag weiter mitteilte, verlängert sich die Laufzeit des Arbeitspapiers um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Der Klub habe die Option bereits am 22. März dieses Jahres gezogen, hieß es. Dies sei "der folgerichtige Schritt, nachdem Sercan mit teilweise exzellenten Leistungen überzeugen konnte", erklärte der sportliche Leiter Roman Plesche.

Sercan Sararer wollte offensichtlich wechseln

Um die Personalie Sararer hatte es in den vergangenen Wochen einiges Aufsehen gegeben, der 31-Jährige wollte offenbar weg aus München. Von Ambitionen, noch einmal höherklassig zu spielen, war die Rede. Die Kapitänsbinde gab der Angreifer Ende März an Torwart René Vollath ab, dann wechselte er auch noch seinen Berater.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Sararer bei Türkgücü zuletzt angeschlagen

Die jüngsten vier Partien hatte er angeschlagen wegen Wadenproblemen verpasst, Berichte über eine angebliche Suspendierung Sararers vor dem Spiel beim MSV Duisburg dementierte Türkgücü.

Sercan Sararer wurde bei der SpVgg Greuther Fürth ausgebildet und spielte außerdem unter anderem für den VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf und den Karlsruher SC. Für die türkische Nationalelf kam er zwölf Mal zum Einsatz.

Auch Nico Gorzel bleibt

Tags zuvor hatte Türkgücü München den Vertrag von Mittelfeldspieler Nico Gorzel (22) vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Sommer 2022 verlängert.
 
Der gebürtige Münchner war im Sommer 2020 vom SKN St. Pölten zu Türkgücü gekommen und bestritt seitdem 24 Partien für den Klub (ein Tor, eine Vorlage).
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren