Mehrere Corona-Fälle: Türkgücü-Spiel gegen Halle abgesagt

Das Spiel zwischen Türkgücü München und dem Halleschen FC wurde abgesagt. Grund dafür sind mehrere Corona-Fälle bei Türkgücü, der Drittligist hat weniger als 16 einsatzbereite Spieler zur Verfügung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Türkgücüs Trainer Andreas Heraf am Rande des Wintertrainingslager in der Türkei.
Türkgücüs Trainer Andreas Heraf am Rande des Wintertrainingslager in der Türkei. © sampics/Augenklick

München - Das Corona-Chaos in der Dritten Liga geht weiter: Nachdem bereits die Partien zwischen dem FSV Zwickau und Viktoria Köln sowie Viktoria Berlin und Eintracht Braunschweig coronabedingt abgesagt wurden, ist nun auch ein Münchner Verein direkt betroffen.

Das Spiel zwischen Türkgücü München und dem Halleschen FC, eigentlich für Samstagmittag geplant, kann nicht stattfinden! Das teilten sowohl die Münchner als auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Termin für Nachholspiel steht noch nicht fest

Grund für die Absage sind mehrere Corona-Fälle bei Türkgücü sowie daraus entstehende Quarantäne-Situationen von Mitspielern. Den Münchnern stehen demnach weniger als 16 einsatzbereite Spieler zur Verfügung, womit die in Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung verankerte Mindestgrenze unterschritten ist.

Der Termin für das Nachholspiel steht noch nicht fest.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren