Würzburger Kickers gegen den TSV 1860 im Liveticker

Die Siegesserie ist gestoppt. Die Löwen verlieren das bayerische-fränkische Derby gegen die Würzburger Kickers mit 1:2. Der Ticker zum Nachlesen.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eng gedeckt: Löwen-Stürmer Prince Osei Owusu (Mi.).
sampics/Augenklick Eng gedeckt: Löwen-Stürmer Prince Osei Owusu (Mi.).

Würzburger Kickers - TSV 1860 München 2:1

Tore: 1:0 Ademi (20.), 2:0 Elva (27.), 2:1 Lex (32.)

Die Aufstellungen:
Würzburg: Bätge - P. Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Kaufmann, Sontheimer (88. Hajtic) , Bachmann, Elva - Ademi, Baumann (85.Skarlatidis)
TSV 1860: Hiller - Paul, F. Weber, Si. Lorenz, Steinhart - Lex (61. Kindsvater), Wein, Bekiroglu (46. Berzel), Karger (77. Ziereis) - Owusu, Mölders

Gelbe Karten: Sontheimer, Kurzweg / Berzel
Schiedsrichter: Florian Lechner (Hornstorf)
Spielort: Flyeralarm-Arena, Stadion am Dallenberg

" data-fcms-embed-type="twitter" data-fcms-embed-mode="provider" data-fcms-embed-storage="local">
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13.29 Uhr: Viele Löwenfans hatten auch unterwegs ihren Spaß! Denn die Löwen haben gerade einiges zu feiern. Neben den traditionellen Löwen-Schlachtrufen wie "Hurra, hurra, die Löwen die sind da" singen die Anhänger nach dem Aus des FC Bayern in der Königsklasse gegen den FC Liverpool: "Champions-League-Versager-FCB!".

13.22 Uhr: Auch beim beim bayerischen-fränkischen Derby dürfen die Sechzger wieder auf volle Unterstützung ihrer Fans hoffen. Über 2.000 Tickets haben die Löwen selbst abgesetzt, wie der TSV 1860 auf Nachfrage mitteilte. Auch im Frankenland selber soll es einige 1860-Fans geben. Die Hütte wird also brennen! 

13.15 Uhr. Zur Ausganslage: Nach vier Siegen aus den letzten fünf Partien belegt der TSV 1860 mit 40 Punkten Rang fünf. Die Würzburger finden sich derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz wieder, haben aber nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als die Löwen. Es hängt also alles ziemlich eng zusammen.

13.09 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist da!!! Und getreu dem Motto "never change a winning team" setzt Bierofka auf die selbe Startelf wie beim Derbysieg gegen Haching.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13.05 Uhr: Herzlich Willkommen zum Liveticker der AZ! Heute sind die Löwen zu Gast bei den Würzburger Kickers.


TSV 1860: In Schlagdistanz zum Relegationsrang

"Diese Liga ist außergewöhnlich. Ich bin ehrlich heilfroh, dass wir 40 Punkte haben", sagte Daniel Bierofka vor dem fränkisch-oberbayerischen Derby mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Ergebnisse der Dritten Liga.

Der 40-Jährige wirkte dabei gelöst und ruhig wie lange nicht. Kein Wunder, seine Löwen sind plötzlich Fünfter, sogar in Schlagdistanz auf Relegationsrang drei. Doch Bierofka warnt: Genauso schnell könne es wieder runtergehen, sagt er.

In Würzburg erwägt der einstige Bundesliga-Profi, seine Startelf zu verändern - wenn auch nur etwas. So könnten zum Beispiel Tempodribbler Benjamin Kindsvater oder Stürmer Markus Ziereis in die Anfangsformation rücken.

"Ich habe Markus Ziereis draußen gehabt, den Aaron Berzel, Sandro Abruscia. und Benny Kindsvater", meinte Bierofka mit Blick auf den Derbysieg gegen Haching: "Es waren intensive Spiele, ich überlege, ob ich was ändere." Kann Sechzig den Teams vor sich weiter Druck machen?

Verfolgen Sie die Partie am Samstag ab 14 Uhr hier im Liveticker!

Lesen Sie hier: Vertragsgespräche - Bierofka bangt um Lieblings-Löwen

Lesen Sie auch: Chapeau! Daniel Bierofka hat sich freigeschaufelt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren