Wie viele Zuschauer dürfen zum Saisonauftakt des TSV 1860 ins Grünwalder Stadion?

Bei der kommenden Europameisterschaft darf die Allianz Arena zu 20 Prozent ausgelastet werden. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht auch Hoffnung auf Zuschauer in der kommenden Saison – darf der TSV 1860 zum Auftakt der neuen Spielzeit mit Fans planen?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Der TSV 1860 muss schon seit 15 Monaten auf seine Fans verzichten. (Symbolbild)
Der TSV 1860 muss schon seit 15 Monaten auf seine Fans verzichten. (Symbolbild) © IMAGO / Fotostand

München - Endlich geht's bergauf! Nachdem sich die Corona-Situation in ganz Deutschland in den vergangenen Wochen deutlich entspannt hat, darf sich die Bevölkerung über eine Vielzahl an Lockerungen freuen.

Auch der Fußball bekommt seine alten Freiheiten wieder Stück für Stück zurück. Nachdem am letzten Bundesliga-Spieltag zumindest 250 Zuschauer zum Heimspiel des FC Bayern gegen den FC Augsburg durften, werden bei der am Freitag startenden Europameisterschaft schon wesentlich mehr Fans im Stadion dabei sein. Zum Turnier-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich (15. Juni) darf die Allianz Arena zu 20 Prozent ausgelastet werden. Insgesamt werden also rund 14.000 Zuschauer dabei sein.

TSV 1860: Letztes Heimspiel vor Zuschauern vor 15 Monaten

Vor allem für den TSV 1860 eine ungewohnte Situation – sie kennen Spiele im Grünwalder Stadion vor Zuschauern mittlerweile wohl nur noch vom Hörensagen. Die Löwen waren in der vergangenen Saison das einzige Profi-Team in Deutschland, das kein einziges Heimspiel vor Fans austragen durfte. Die bis dato letzte Partie, die auf Giesings Höhen vor Publikum ausgetragen wurde, datiert vom 29. Februar 2020. Die Löwen setzten sich dank eines Last-Minute-Treffers durch Prince Owusu mit 4:3 gegen den Chemnitzer FC durch – das ist eine gefühlte Ewigkeit her.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Entsprechend groß ist die Vorfreude der eigenen Anhänger, ihre Löwen endlich wieder im Stadion anfeuern zu dürfen, wie nicht zuletzt der bemerkenswerte Ansturm auf die Dauerkarten unterstreicht. Die Aussichten darauf, dass das zum Start der neuen Saison wieder möglich sein wird, stehen aktuell zumindest nicht allzu schlecht. In München hat im Schnitt fast jeder Zweite, der unter die impffähige Bevölkerung über zwölf Jahre fällt, eine erste Dosis bekommen. 23,9 Prozent der Münchner haben sogar schon den vollen Impfschutz.

Söder: "Die Fußball-EM ist eine Sondersituation"

"Die Fußball-EM ist eine Sondersituation, die wir haben", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zuletzt und verwies darauf, dass die Partien in München ein "Pilot- und ein Probelauf" für den weiteren Profisport in Deutschland sein könnten. Sie würden sich "hervorragend als Testfall" eignen.

Bei 20-prozentiger Auslastung: 3.000 Fans im Grünwalder Stadion?

Wie viele Plätze im Grünwalder Stadion zum Saisonstart Ende Juli besetzt werden können, ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich noch völlig ungewiss. Dies bemisst sich neben der Infektionslage auch nach der Umsetzbarkeit eines Hygienekonzepts sowie infrastrukturellen Umständen im Hinblick auf An- und Abreise.

Bliebe es bei der 20-prozentigen Auslastung wie bei der Europameisterschaft, könnten zumindest 3.000 Zuschauer auf die Ränge. Das wären schon mal 3.000 mehr als in der kompletten Vorsaison...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren