Weigl zum BVB! Fröhling: "Tolle Sache für den Jungen"

Der Wechsel von Julian Weigl zu Borussia Dortmund ist wohl fix. Torsten Fröhling bestätigt den Transfer bereits indirekt.
| az/mm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Julian Weigl geht Medienberichten zufolge für 2,5 Millionen Euro nach Dortmund.
sampics/Augenklick Julian Weigl geht Medienberichten zufolge für 2,5 Millionen Euro nach Dortmund.

Der Wechsel von Julian Weigl zu Borussia Dortmund ist wohl fix. Torsten Fröhling bestätigt den Transfer bereits indirekt.

München – Mit dem TSV 1860 will Julian Weigl noch den Abstieg in Liga 3 verhindern. Seine zukünftigen Mannschaftskollegen kann er aber wohl schon am Samstagabend im Finale um den DFB-Pokal bewundern. Löwen-Coach Fröhling bestätigte am Donnerstagmittag im Trainingslager in Hamburg einen Bericht der "Bild". "Für den Jungen ist es eine tolle Sache, dass er nächstes Jahr bei einem so tollen Klub spielen kann. Aber für mich hat das keine großen Auswirkungen."

Die offizielle Bestätigung des Vereins steht zwar noch aus und wird wohl auch erst nach den Relegationsspielen erfolgen. Der Wechsel des Löwen-Youngsters zu Borussia Dortmund scheint damit aber durch.

Lesen Sie auch: Bernd Patzke im AZ-Interview:

Die einzige Frage ist noch die Höhe der Ablösesumme. Die Ausstiegsklausel für den U20-Nationalspieler liegt nach AZ-Informationen bei 3,5 Millionen Euro. Klar ist: Im Falle eines Abstiegs würde die Weigl-Ablöse zu einer lebensrettenden Finanzspritze für den angeschlagenen TSV. Die Lizenz für die Dritte Liga hatte 1860 nur unter Auflagen erhalten. Eine Millionen-Summe dürfte diese Auflagen nun einfacher erfüllbar gestalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren