Von Ahlen: "Müssen uns deutlich steigern"

Vor dem anstehenden Testspiel gegen den SV Grödig (Freitag, 14 Uhr, AZ-Liveticker) richtet Löwen-Trainer Markus von Ahlen eine klare Ansage an sein Team.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hat genaue Vorstellungen, wie seine Mannschaft gegen Grödig auftreten soll: Löwen-Coach Markus von Ahlen.
AZ-Montage | Bilder: MM Hat genaue Vorstellungen, wie seine Mannschaft gegen Grödig auftreten soll: Löwen-Coach Markus von Ahlen.

Vor dem anstehenden Testspiel gegen den SV Grödig (Freitag, 14 Uhr, AZ-Liveticker) richtet Löwen-Trainer Markus von Ahlen eine klare Ansage an sein Team. "Kompaktes, geschlossenes Auftreten"

München - Nach der peinlichen Pleite gegen den VfB Stuttgart II am vergangenen Freitag heißt das Stichwort für die Löwe eine Woche später: Wiedergutmachung. Nach dem 0:4 im ersten Test steht das Duell mit dem österreichischen erstligisten SV Scholz Grödig an.

"Wir müssen uns im Vergleich zum Spiel gegen Stuttgart deutlich steigern - keine Frage", sagte Löwen-Trainer Markus von Ahlen, vor allen Dingen von der Körpersprache und verbalen Präsenz her."

Lesen Sie auch: Löwen-Doc Englhard macht Schluss

Er hoffe auf "kompaktes, geschlossenes Auftreten und eine gute Organisation" seiner Mannschaft, die erneut ohne Tojäger Rubin Okotie auskommen muss. Dafür werde es wieder viele Wechsel geben. "Ich will vielen Spielern die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren."

Von Ahlen Fazit nach der ersten Trainingswoche seit dem Rückrundenauftakt: "Wir haben einen ersten, sehr sehr intensiven Block mit vielen Einheiten gehabt, die Mannschaft ist sicherlich schon gut belastet." Am Freitag kann sie es zeigen und die erste Niederlage des Jahres vergessen machen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren