Vollmann und Mulic: Doppel-Debüt mit Trikotpanne

Korbinian Vollmann und Fejsal Mulic bekommen gegen Union Berlin (4:1) ihre ersten Zweitliga-Minuten. Vollmanns Trikot sorgt für Aufsehen.
| MM
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Korbi Vollmann mit einem überklebten Trikot bei seinem Zweitliga-Debüt.
Sky/Screenshot AZ Korbi Vollmann mit einem überklebten Trikot bei seinem Zweitliga-Debüt.

Berlin – Als Korbi Vollmann in Minute 75 den Rasen an der Alten Försterei betrat, richteten sich alle Augen auf den Rücken des Debütanten. Der 20-Jährige trug zwar sein weißes Jersey mit der Nummer 33. Doch der Name war mit weißen Tape-Streifen überklebt.

Einzelkritik: Die Noten für die Löwen

Der Verein wollte das Geheimnis der kuriosen Trikotpanne nicht lüften. War der Name beim Druck etwa falsch geschrieben worden? Eine solche Panne hatte es beim Debüt von Ju Weigl gegeben, als auf dessen Rücken „Weigel“ stand.

Nichts desto trotz bekamen Vollmann und auch Mulic ihre ersten Minuten in der 2. Liga und machten ihre Sache gut. Während Mulic erst kurz vor Schluss eingewechselt wurde, durfte der Toptorjäger der U21 eine Viertelstunde ran und hatte auch den Mut, den Torabschluss zu suchen.

4:1 gegen Berlin: Der Löwen-Sieg im Liveticker

Am Ende des Spiels standen damit sechs Eigengewächse der Löwen auf dem Platz: Schindler, Weigl, Wolf, Wittek, Vollmann und Mulic – die Löwen gehen immer konsequenter den Weg der eigenen Jugend. Am Samstag wurde er mit einem 4:1 gegen Union Berlin belohnt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.