TSV 1860 verabschiedet drei Spieler und zwei Trainer

Vor dem letzten Saisonspiel gegen Borussia Dortmund II hat der TSV 1860 drei Spieler und zwei Trainer verabschiedet. Drei Abgangskandidaten sind noch nicht offiziell verabschiedet worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Von links: Matthias Luginger, Keanu Staude, Stephan Salger, Günther Gorenzel, Tim Linsbichler und Günter Brandl.
Von links: Matthias Luginger, Keanu Staude, Stephan Salger, Günther Gorenzel, Tim Linsbichler und Günter Brandl. © IMAGO / MIS

München - Servus, Löwen! Vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund II hat sich der TSV 1860 offiziell von Stephan Salger, Keanu Staude und Tim Linsbichler verabschiedet. Mit Co-Trainer Günter Brandl sowie Athletik- und Fitnesscoach Matthias Luginger verlassen zudem noch zwei Mitglieder aus dem Trainerstab den Klub auf eigenen Wunsch.

Neudecker, Dressel und Biankadi noch nicht verabschiedet

"Der TSV 1860 wünscht allen scheidenden Spielern und Trainern für die Zukunft viel Glück und Gesundheit sowie viel Erfolg auf dem weiteren Karriere- und Lebensweg. Einmal Löwe, immer Löwe!", schreibt 1860 auf seiner Website.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Interessant: Richard Neudecker, Dennis Dressel (beide Vertrag bis Sommer) und Merveille Biankadi (Ende der Leihe) wurden vor dem Spiel noch nicht offiziell verabschiedet. Bei ihnen stehen die Zeichen ebenfalls auf Abschied, das letzte Wort ist aber offenbar noch nicht gesprochen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren