TSV 1860 München: Rubin Okotie kommt nicht zurück

In der Anspannung der vergangenen Tage kommt das Gerücht auf, der TSV 1860 wolle Rubin Okotie zurückholen. Jetzt dementieren beide Seiten.
| pm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rückkehr zu den Löwen kein Thema: Rubin Okotie.
dpa Rückkehr zu den Löwen kein Thema: Rubin Okotie.

München/Peking - Die Bilanz von Rubin Okotie beim TSV 1860 liest sich gar nicht mal so schlecht.

Zwischen Sommer 2014 und Sommer 2016 schoss der Österreicher für die Löwen in 57 Zweitligaspielen 21 Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor.

Da der aktuelle Sturm davon weit weg ist, kam in den vergangenen Tagen das Gerücht auf, die Sechzger seien an einer Rückholaktion des 29-Jährigen interessiert. Denn: Sascha Mölders und Ivica Olic kommen in dieser Saison in zusammen 20 Einsätzen bisher nur auf drei Tore.

Rote Teufel und die Brandgefahr in Giesing

Und: Okotie soll nach seinem Wechsel in die zweite chinesische Liga bei Beijing Enterprises unzufrieden sein. Er kam in der League One in neun Spielen bislang nur 529 Minuten zum Einsatz, erzielte dabei ein Tor und gab eine Vorlage. Für die Nationalmannschaft wurde er zuletzt zudem nicht mehr berufen.

Okotie dementiert angebliche Anfrage

Doch Okotie dementierte nun angebliche Gespräche mit den Giesingern. "Ich habe keine Anfrage von 1860", sagte der Österreicher der "tz", "sondern stehe bei Enterprises noch zweieinhalb Jahre unter Vertrag".

Löwen-Präsident Peter Cassalette nannte eine mögliche Rückholaktion indes "abwegig". Da sei nullkommanullnull dran, meinte der 63-Jährige demnach. "Wir können und wollen Rubin nicht verpflichten."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren