TSV 1860 München: Neuer Job für Markus Rejek

Markus Rejek, ehemaliger Geschäftsführer des TSV 1860, hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Marketing-Experte wird bei neuer Geschäftsführer bei Zweitligist Arminia Bielefeld.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Als Geschäftsführer beim TSV 1860 gescheitert: Markus Rejek.
Rauchensteiner/Augenklick Als Geschäftsführer beim TSV 1860 gescheitert: Markus Rejek.

Markus Rejek, ehemaliger Geschäftsführer des TSV 1860, hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Marketing-Experte wird neuer Geschäftsführer bei Zweitligist Arminia Bielefeld.

München - Markus Rejek hat wieder einen Job im Profifußball: Der frühere Geschäftsführer des TSV 1860 hat bei Arminia Bielefeld in der 2. Liga angeheuert. Der 49-Jährige übernimmt ab Anfang Oktober als neuer Geschäftsführer die Bereiche Marketing, Vertrieb und Finanzen.

An Ismaik gescheitert

"Neben den sportlichen Zielen wird der Fokus weiter auf der wirtschaftlichen Konsolidierung liegen. Die Mannschaft macht aktuell vor, wie es gehen kann: hartnäckig, kämpferisch und mit viel Freude!", erklärte Rejek in einer Pressemitteilung. Samir Arabi, bereits Geschäftsführer Sport, wird weiter die sportlichen Geschicke der Westfalen leiten. Gerrit Meinke wird zukünftig als alleiniger Geschäftsführer die wirtschaftlichen und personellen Belange der Stadiongesellschaft ALM GmbH & Co. KG verwalten.

An der Grünwalder Straße hatte Rejek neben Noor Basha als einer von zwei Geschäftsführern der KGaA fungiert. Von Februar 2014 bis Juli 2016 leitete er die kaufmännische Abteilung bei den Sechzgern, war allerdings wie so viele Vorgänger an der komplizierten Zusammenarbeit mit Investor Hasan Ismaik gescheitert.

Lesen Sie hier: Alle Infos zur Viertelfinal-Auslosung im Toto-Pokal

 

Von Lorant bis Pereira: Die Löwen-Trainer seit 1992

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren