TSV 1860 München: Bierofkas Pläne: Urlaub in Dubai, Veto gegen Troia

1860-Trainer Daniel Bierofka hat seinen Fahrplan für die Winterpause erklärt. Direkt nach dem Auftritt beim Spvgg Bayreuth geht's für die Löwen in die Winterpause, es folgen vier Wochen Urlaub und sechs Wochen Vorbereitung.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Für Löwen-Coach Bierofka ist klar: Zum Trainingslager wird es nicht erneut nach Troia gehen.
sampics/Auenklick Für Löwen-Coach Bierofka ist klar: Zum Trainingslager wird es nicht erneut nach Troia gehen.

München - Vier Wochen Urlaub, sechs Wochen Vorbereitung: Der Winterfahrplan des TSV 1860 nimmt langsam aber sicher Gestalt an. "Wir hören am 9 oder 10. Dezember auf, direkt nach dem Pokalspiel in Bayreuth", erklärte Trainer Daniel Bierofka der AZ, "dann haben meine Spieler genau vier Wochen Zeit." Der 38-Jährige selbst werde - erstmals seit einer langen Zeit - in Dubai urlauben. "Im Sommer ist der ganze Urlaub ausgefallen, meine Familie war auch nicht weg. Das war ein richtiger Mist. Deswegen haben wir gesagt, wir machen jetzt gescheit Urlaub. Da bleibt nicht mehr viel übrig, um ins Warme zu fliegen", so Bierofka.

Trainingslager Mitte Januar

Zu Beginn der zweiten Januar-Woche beginnt schließlich die Vorbereitung auf die Rest-Rückrunde. Und das Trainingslager, nach AZ-Informationen bereits mit dem ehemaligen Löwen-Teammanager Florian Waitz und jetzigem Mitarbeiter von Partner Match-IQ, bereits in der Planung? "Wir setzen uns diese Woche nochmal zusammen und werden entweder nach Spanien oder Portugal fliegen. Türkei war für uns kein Thema", erklärt Bierofka ob der Sicherheitsbedenken. Los geht’s in der zweiten oder dritten Januar-Woche.

Übrigens: Das Resort von Startrainer José Mourinho auf der portugiesischen Halbinsel Troia, wo Sechzig unter Abstiegstrainer Vitor Pereira im vergangenen Jahr ein XXL-Trainingslager abgehalten hatte, komme dabei nicht infrage: "17 Tage Troia werden es nicht ganz. Da kriege ich Probleme mit Sascha Mölders und Jan Mauersberger - die haben gesagt, dort war gar nichts los." Der Erfolg hat dem Portugiesen nach Lage der Dinge auch nicht gerade Recht gegeben…

Lesen Sie hier: BFV-Boss Koch:

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren