Update

TSV 1860: Morgalla und Wörl debütieren für die U19-Nationalmannschaft

Leandro Morgalla und Marius Wörl sind erstmals für die deutsche U19-Nationalmannschaft aufgelaufen. Die beiden Talente des TSV 1860 wurden beim Vier-Nationen-Turnier auf Malta eingewechselt. Devin Sür feiert sein U19-Debüt für die Türkei.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
1860-Youngster Leandro Morgalla.
1860-Youngster Leandro Morgalla. © IMAGO / Oryk HAIST

München - Leandro Morgalla und Marius Wörl haben den nächsten Schritt in ihrer noch jungen Karriere gemacht. Die beiden Junglöwen durften am Mittwoch beim Vier-Nationen-Turnier auf Malta gegen Polen erstmals für die U19-Nationalmannschaft auflaufen.

Der 18-jährige Morgalla wurde zur Halbzeit für den Hoffenheimer Joshua Quarshie eingewechselt. Wörl (18) durfte ab der 85. Minute ran, er kam für Umut Tohumcu (ebenfalls TSG Hoffenheim). Das Team von U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier setzte sich gegen die Polen souverän mit 3:0 durch. Am kommenden Samstag geht es gegen Gastgeber Malta, am Dienstag darauf gegen Portugal.

Frisch gebackener U19-Nationalspieler: Marius Wörl
Frisch gebackener U19-Nationalspieler: Marius Wörl © IMAGO / Ulrich Wagner

"Für mich ist das eine große Ehre. Ich wollte schon immer für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Dass es jetzt geklappt hat, ist überragend. Natürlich war ich nervös", sagte Youngster Wörl zu seinem Debüt.

Morgalla ist bereits Stammspieler – auch Wörl etabliert sich bei den Profis

Morgalla und Wörl hatten bereits in den vergangenen Wochen beim TSV 1860 in der 3. Liga mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Morgalla zählt unter Trainer Michael Köllner zum Stammpersonal und kommt in dieser Saison bereits auf 14 Ligaspiele. Der Innenverteidiger hatte zuvor schon fünf Einsätze für die U18-Nationalmannschaft absolviert.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wörl hat sich im Laufe der ersten Halbserie ebenfalls in der ersten Mannschaft der Löwen etabliert. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt in dieser Saison auf sechs Drittliga-Spiele, vier Mal stand er von Beginn an auf dem Platz.

TSV 1860: Devin Sür debütiert für die türkische Nationalmannschaft

Mit Devin Sür feierte unter der Woche noch ein dritter Junglöwe sein Debüt für eine U19-Nationalmannschaft. Er lief für die Türkei auf. Im Arslan Zeki Demirci Sports Complex in Antalya wurde er zur Pause eingewechselt, konnte mit seinen Kollegen die 0:1-Niederlage gegen die U20 des Iraks aber nicht verhindern.

1860-Youngster Devin Sür.
1860-Youngster Devin Sür. © IMAGO / MIS
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare