TSV 1860: Manfred Paula neuer NLZ-Leiter - er coachte schon die Lautern-Profis

Der TSV 1860 hat in Manfred Paula einen Nachfolger für NLZ-Leiter Dieter Märkle gefunden. Der Neue arbeitete schon für zwei bayerische Bundesligisten - und den 1. FC Kaiserslautern.
| AZ/Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Einst gemeinsam für den FC Augsburg: Dieter Märkle (re.) und Manfred Paula.
imago/Krieger Einst gemeinsam für den FC Augsburg: Dieter Märkle (re.) und Manfred Paula.

München - Jetzt ist es fix: Wie die AZ bereits am Mittwoch berichtete wird Manfred Paula ab dem 1. Juli der neue Chef des Nachwuchsleistungszentrums des TSV 1860. Dies bestätigten die Löwen am Freitag. Der 54-Jährige folgt Dieter Märkle nach, der den Klub aus privaten Gründen verlässt.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Wir freuen uns sehr, mit Manfred Paula einen äußerst versierten Fachmann für die künftige Leitung unserer Nachwuchsarbeit vorstellen zu können", sagt Roman Beer, Fußball-Abteilungsleiter des TSV 1860 e.V. Wie die Löwen weiter mitteilen, wird die Stelle des NLZ-Leisters bis auf weiteres beim TSV 1860 e.V. angesiedelt sein, um die KGaA finanziell zu entlasten. "Ich freue mich, dass diese wichtige Position für das NLZ dank der Übernahme der Personalkosten durch den e.V. so hochwertig besetzt und gleichzeitig das Budget der KGaA entlastet werden konnte", sagt KGaA-Geschäftsführer Michael Scharold.

Bei Lautern, dem FC Augsburg und dem FC Ingolstadt

Paula hatte zuletzt das NLZ von Sechzigs Drittliga-Konkurrent 1. FC Kaiserslautern geleitet, früher war der gebürtige Regensburger als Sportlicher Leiter des FC Augsburg und des 1. FC Ingolstadt 04 aktiv.

Märkle, erst seit Januar 2018 bei den Löwen, hatte vor wenigen Wochen seinen Abschied verkündet. Paula kann indes auch Erfahrung aus dem Profibereich vorweisen. In der vergangenen Zweitligasaison hatte Paula gemeinsam mit Ex-Profi Alexander Bugera die "Roten Teufel" interimsweise für ein Spiel gecoacht - die Pfälzer verloren damals 0:5 bei Union Berlin.

Einst gemeinsam für den FC Augsburg: Dieter Märkle (re.) und Manfred Paula.
Einst gemeinsam für den FC Augsburg: Dieter Märkle (re.) und Manfred Paula. © imago/Krieger

Paula hatte mit Vorgänger Märkle einst zusammengearbeitet, als er NLZ-Leiter in Augsburg war - und Märkle Trainer der Bundesliga-Reserve dder bayerischen Schwaben. Jetzt soll Paula das NLZ der Löwen wieder voranbringen.

Lesen Sie hier: Die Löwen und die Angst aus der Horror-Saison 2017

Lesen Sie auch: Daniel Bierofka schottet die Löwen ab

TSV 1860: Horrorverletzung in der Dritten Liga!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren