TSV 1860: "Macht alles keinen Sinn" - Richard Neudecker redet Klartext im Aufstiegskampf

Nach zuletzt erfolgslosen Spielen feiert der TSV 1860 gegen die SpVgg Unterhaching wieder einen wichtigen Sieg. Doch für Richard Neudecker ist der Aufstieg derzeit kein Thema.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Richard Neudecker fehlt den Löwen im nächsten Spiel gesperrt.
Richard Neudecker fehlt den Löwen im nächsten Spiel gesperrt. © imago images/Oryk Haist

München - Der TSV 1860 meldet sich nach drei sieglosen Spielen in der 3. Liga wieder zurück! Nach dem 3:1-Sieg im S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching haben die Löwen den Anschluss an die Aufstiegsränge wieder hergestellt.

"Jetzt haben wir geliefert, endlich mal wieder, die Wochen davor waren hart", sagte Richard Neudecker im "Hacker-Pschorr-Fantalk" nach der Partie.

Neudecker: "Dann bist du wieder der Gearschte"

Aktuell beträgt der Rückstand für die Löwen auf den Relegationsrang noch drei Punkte. Doch der Aufstieg ist für den Mittelfeldregisseur derzeit kein Thema.

 "Wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Das macht alles keinen Sinn, dann verlierst du wieder zwei Spiele, dann bist du wieder der Gearschte", stellte der 24-Jährige klar. "Wenn wir jetzt an Duisburg denken, da alles reinwerfen, da vielleicht Punkte holen, dann wird es vielleicht nochmal interessant."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Neudecker fehlt in Duisburg gesperrt

Es gilt jetzt den vollen Fokus auf das kommende Spiel am Samstag gegen den MSV Duisburg (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) zu legen, "der Rest ist scheißegal", so Neudecker.

Doch Sechzigs Kampfzwerg wird in Duisburg nicht auflaufen können, gegen Unterhaching sah er seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
17 Kommentare
Artikel kommentieren