TSV 1860: Löwen-Investor Hasan Ismaik befürwortet Spielunterbrechung in der 3. Liga

Der Spielbetrieb in der 3. Liga ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie für die nächsten zwei Spieltage ausgesetzt. Löwen-Investor Hasan Ismaik hat sich in einem Facebook-Post zu der Entscheidung geäußert. Er richtet auch einen Appell an die Löwen-Fans.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Löwen-Investor Hasan Ismaik
ho Löwen-Investor Hasan Ismaik

München - Das Coronavirus bringt den deutschen Fußball zum Erliegen. Bereits einige Tage bevor sich die DFL dazu durchgerungen hat, den Spielbetrieb in der Bundesliga vorerst einzustellen, wurden die Spieltage 28 und 29 in der 3. Liga bis auf Weiteres verschoben. Das betrifft auch die Spiele des TSV 1860 gegen den MSV Duisburg (Samstag 14. März) und beim 1. FC Kaiserslautern (Dienstag 17. März). 

Löwen-Investor Hasan Ismaik befürwortet die Entscheidung des DFB "zu hundert Prozent". Das teilte der Jordanier in einem Facebook-Post mit.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert
Zwar äußerte Ismaik auch seine Enttäuschung darüber, dass der erfolgreiche Lauf der Sechzger, die seit 14 Spielen ungeschlagen sind, unterbrochen wird - allerdings stehe "die Gesundheit der Menschen über allem". Die Bekämpfung des Coronavirus und der Schutz älterer und gesundheitlich beeinträchtigter Menschen habe oberste Priorität.

Der Jordanier richtete auch einen Appell an alle Fans: "Passt auf euch auf! Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut, gerade deshalb dürfen wir sie nicht leichtfertig aufs Spiel setzen."

Lesen Sie auch: Magenta Sport setzt Zeichen und erstattet Abo-Kosten       

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren