TSV 1860: Löwe Jan Mauersberger heiratet an traumhaftem Ort

Beim TSV 1860 bekommt er keinen neuen Vertrag, den Bund fürs Leben hat er nun geschlossen: Jan Mauersberger heiratet in der malerischen Toskana.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jan Mauersberger TSV 1860
Rauchensteiner/Augenklick Jan Mauersberger TSV 1860

München - Unweit der pittoresken Stadt Siena und mitten im malerischen Tal Val d'Orcia gelegen, erstreckt sich das 2.000-Seelen-Dorf Pienza auf einem Hügel, der typischer für die Erhebungen der Toskana kaum sein könnte.

Jan Mauersberger hat kirchlich geheiratet

Fußball gibt es hier nicht direkt, aber unweit zuhauf zu bestaunen. In der Serie A, beim AC Florenz, und dessen altehrwürdigen Stadio Artemio Franchi, mitten in der Stadt gelegen. Ein Hauch von Giesing in Italien. Dafür sorgte auch Jan Mauersberger, der seine Frau Janina Hinderer alias Mauersberger dieser Tage in eben diesem traumhaften Pienza kirchlich ehelichte.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

 

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

 

Sie, schulterfreies weißes Rüschchen-Brautkleid, er dunkelblauen schneidigen Anzug mit weißer Fliege. Noch ist "Mauer", wie ihn Fans und Kollegen beim TSV 1860 rufen, ein Löwe. Sein Vertrag (als Spieler) wird jedoch über den 30. Juni hinaus nicht verlängert. Sei es drum: Einmal Löwe, immer Löwe, heißt es bekanntlich.

Mit seiner Janina ist der (noch) 33-Jährige jetzt den Bund fürs Leben eingegangen.

Lesen Sie hier: AZ-Kommentar - Die Zeit drängt beim TSV 1860!

Lesen Sie auch: Ex-Löwe Manuel Schäffler - wohin geht der Torjäger?

Interaktive Karte: Sie sind die Gegner des TSV 1860

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren