TSV 1860: Kurios! Sascha Mölders sperrt seine Teamkollegen aus

Nach dem Last-Minute-Sieg des TSV 1860 sind die Spieler der Löwen vor einer verschlossenen Kabinentür gestanden. Der Grund: Sascha Mölders hatte den Schlüssel in seiner Jackentasche.
| AZ/Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sascha Mölders feiert mit seinen Teamkollegen.
instagram/saschamoelders9 Sascha Mölders feiert mit seinen Teamkollegen.

München - Gemütlich gab Sascha Mölders nach dem fuirosen 4:3-Sieg des TSV 1860 ein Interview bei "Magenta Sport", als das Gespräch kurzzeitig unterbrochen wurde. "Jetzt muss erstmal der Kabinenschlüssel schnell raus", warf Reporter Sascha Bandermann ein.

Mölders Teamkollegen standen derweil in den Katakomben des Grünwalder Stadions vor verschlossenen Türen, da der 34-Jährige den Schlüssel in seiner Jackentasche hatte. "Echt, oder haha?", lachte der Toptorjäger der Löwen.

Sascha Mölders traf gegen Chemnitz erneut

"Dann müssen sie halt auf mich warten", scherzte Mölders und gab den Schlüssel an den Sechzigs Pressesprecher. Auch Bandermann witzelte weiter: "Sind sie denn auch dafür verantwortlich? Meine Güte, ich dachte nur für die Tore. Das ist ja viel Verantwortung bei den Löwen."

Ein trockenes "scheinbar" entgegnete Sechzigs Routinier, der gegen Chemnitz zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung traf. Nach dem Interview kehrte auch Mölders in die Kabine zurück und feierte den Last-Minute-Sieg mit seinem Team ausgiebig.

Sascha Mölders feiert mit seinen Teamkollegen.
Sascha Mölders feiert mit seinen Teamkollegen. © instagram/saschamoelders9

Lesen Sie hier: Noten für den TSV 1860 - Drei Zweier aber auch eine Fünf für die Last-Minute-Löwen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren