TSV 1860 gegen SpVgg Unterhaching - Endergebnis 3:0

Der TSV 1860 gewinnt das S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching mit 3:0. Dennis Dressel avanciert mit einem Dreierpack zum Matchwinner. Der Ticker zum Nachlesen.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dennis Dressel (Mitte) trifft gegen Unterhaching doppelt
sampics / Christina Pahnke Dennis Dressel (Mitte) trifft gegen Unterhaching doppelt

TSV 1860 - SpVgg Unterhaching 3:0

Gelbe Karten: Berzel, Mölders/ Winkler, Krauß Gelb-Rote Karten: - / Winkler

Tore: 1:0 Dressel (39.), 2:0 Dressel (57.), 3:0 Dressel (74.)

Die Aufstellungen:
TSV 1860: 
Hiller – Willsch (82. Paul), Erdmann (62. Weber), Berzel, Steinhart – Dressel, Rieder, Wein (75. Gebhart), Greilinger (62. Bekiroglu) – Lex (75. Owusu), Mölders
SpVgg Unterhaching: Mantl – Schwabl, Winkler, Greger, Dombrowka – Fuchs, Heinrich (71. Dietz) – Krauß (53. Stierlin), J.-P. Müller – Stroh-Engel (71. F. Müller), Schröter (84. Hufnagel)

Fazit: Dieses Mal gewinnen die Löwen das Derby! Nach der Niederlage im Stadt-Derby setzen sich die Sechzger mit 3:0 gegen die SpVgg Unterhaching durch. Knackpunkt der Partie war der Platzverweis kurz nach der Pause von Hachings Kapitän Winkler. Auf Löwen-Seite ist Dennis Dressel mit einem Dreierpack der Spieler des Spiels. Auf Rang vier hat der TSV 1860 nun drei Punkte Rückstand, allerdings spielt morgen noch der FC Ingolstadt. Hiermit verabschieden wir uns vom AZ-Liveticker und wünschen noch ein schönes Wochenende!

" data-fcms-embed-type="twitter" data-fcms-embed-mode="provider" data-fcms-embed-storage="local">
Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen! Erneut heißt es Derby-Time in Giesing - heute empfangen die Löwen die SpVgg Unterhaching! In einer Stunde geht es los!


TSV 1860 im S-Bahn-Derby gefordert

Das erste Derby in der englischen Woche haben die Löwen mit 1:2 gegen Stadtrivale FC Bayern II verloren, nun wartet das nächste brisante Duell auf den TSV 1860: Am Samstag gastiert die SpVgg Unterhaching im S-Bahn-Derby an der Grünwalder Straße.

Für beide Teams hat sich das Aufstiegsthema mittlerweile wohl endgültig erledigt. Die Löwen haben als Tabellenneunter fünf Zähler Rückstand auf Rang vier, der aktuell zur Relegation berechtigt.

Unterhaching seit sieben Spielen sieglos

"Jetzt geht es noch um den DFB-Pokal-Platz und eine grundsätzlich gute Platzierung", so Köllner über die neuen Ziele nach der Derby-Pleite gegen die kleinen Bayern.

Mit zwei Zählern weniger auf dem Konto rangieren die Hachinger drei Spieltage vor Schluss auf Platz zehn. Die Elf von Claus Schromm, die als Tabellendritter in die Corona-Pause ging, wartet inzwischen sieben Spieltagen auf einen Sieg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren