TSV 1860: Fadhel Morou spielt im Löwen-Training vor

Der TSV 1860 München testet mit Fadhel Morou einen Linksverteidiger aus der Regionalliga. Der wäre eine kostengünstige Neuverpflichtung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fadhel Morou, hier noch im Trikot des FC Pipinsried, spielt bei den Löwen vor
imago images / Zink Fadhel Morou, hier noch im Trikot des FC Pipinsried, spielt bei den Löwen vor

München - Dass der TSV 1860 bei der Suche nach Neuzugängen nicht das große Geld ausgeben kann, ist bekannt. Offenbar schauen sich die Löwen auch eine Liga tiefer nach Verstärkungen um.

Seit Montag trainiert Fadhel Morou, der zuletzt bei Regionalligist Wacker Burghausen unter Vertrag stand, bei den Sechzgern mit. Der Linksverteidiger will sich für ein dauerhaftes Engagement empfehlen. Viel Zeit bleibt ihm dafür allerdings nicht. Am Donnerstag wird Morou nicht mehr dabei sein, dann ist sein Probetraining wieder beendet.

TSV 1860: Morou bisher nur in der Regionalliga aktiv

Für den 23-Jährigen wäre der Wechsel in die 3. Liga ein großer Sprung. Bisher war Morou für den FC Unterföhring, den FC Pipinsried und den FC Memmingen aktiv und absolvierte dabei insgesamt 60 Einsätze in der Regionalliga.

Erst im vergangenen Winter wechselte Morou vom FC Memmingen nach Burghausen. Für Wacker absolvierte er aufgrund des Corona-bedingten Abbruchs allerdings nur ein Pflichtspiel. Jetzt ist sein Vertrag ausgelaufen, somit wäre der gebürtige Münchner für die Löwen ablösefrei zu haben.

Lesen Sie auch: Löwen-Hauptsponsor will Etat offenbar erhöhen  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren