TSV 1860: Diesen Kader beruft Vitor Pereira fürs Heimspiel gegen Bochum

Mit Michael Liendl und Sascha Mölders im Kader geht der TSV 1860 am Sonntag das richtungsweisende Heimspiel gegen den VfL Bochum an. Für Abwehrmann Felix Uduokhai wird es eng.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Steht im Aufgebot des TSV 1860 für das Heimspiel gegen Bochum, wird aber vermutlich erst einmal auf der Ersatzbank Platz nehmen: Sascha Mölders.
Rauchensteiner/Augenklick Steht im Aufgebot des TSV 1860 für das Heimspiel gegen Bochum, wird aber vermutlich erst einmal auf der Ersatzbank Platz nehmen: Sascha Mölders.

Mit Michael Liendl und Sascha Mölders im Kader geht der TSV 1860 am Sonntag das richtungsweisende Heimspiel gegen den VfL Bochum an. Für Abwehrmann Felix Uduokhai wird es eng.

München - Jetzt wird's richtig ernst: Die Löwen empfangen am Sonntag (ab 15:30 Uhr im AZ.Liveticker) den VfL Bochum in der Allianz Arena.

Es gilt, mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen - und ganz nebenbei kann der TSV 1860 auch seine Bilanz gegen den Ruhrklub aufpolieren.

Am Samstag berief Trainer Vitor Pereira das Aufgebot für die richtungsweisende Begegnung. Der Portugiese baut auf die Routiniers Michael Liendl (Mittelfeld) und Sascha Mölders (Angriff). Für Innenverteidiger Felix Uduokhai reicht es nicht: Der Junglöwe muss aufrund muskulärer Probleme passen.

Der Kader des TSV 1860 für Sonntag: Ortega, Zimmermann, Wittek, Bülow, Boenisch, Gytkjaer, Liendl, Mölders, Neuhaus, Stojkovic, Ba, Lumor, Aigner, Amilton, Aycicek, Pongracic, Lacazette, Olic.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren