TSV 1860: Das Magath-Beben

Der spektakuläre Coup wird wahrscheinlicher, auch wenn der Investor das Magath-Engagement dementieren lässt. Der soll Alleinherrscher an der Grünwalder Straße werden – wenn Ismaik verkauft.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird man ihn hier bald öfter zu sehen bekommen? Die AZ hat Felix Magath schon einmal vor die Löwen-Geschäftsstelle montiert.
Montage:AZ/Foto: dpa Wird man ihn hier bald öfter zu sehen bekommen? Die AZ hat Felix Magath schon einmal vor die Löwen-Geschäftsstelle montiert.

München - Beim TSV 1860 herrscht derzeit Kontinuität. Auf der Führungsetage tobt kontinuierlich ein Machtkampf, und weil dieser kein Ende nimmt, geht auch der Stillstand auf sportlicher Ebene weiter.

Kommt Felix Magath? Kommt er nicht? Wie die „Bild“ am Donnerstag berichtete, kommt er doch. Dem 61-Jährigen solle die alleinige sportliche Verantwortung übertragen werden, mit Investor Hasan Ismaik habe die Löwen-Führung, also das Präsidium um Gerhard Mayrhofer und der Verwaltungsrat, eine Einigung über den Verkauf der Anteile des Jordaniers erzielt.

Lesen Sie hier: Basha dementiert Einigung mit Ismaik:

Somit stünde einer Verpflichtung des Meistertrainers nichts mehr im Wege. Und: Der von Vereinsseite schon lange abgelehnte Sportchef Gerhard Poschner müsste gehen, Trainer Torsten Fröhling ebenfalls. Oder zurück zur U21. Magaths Verpflichtung wäre ein Transfer von ganz neuer Größenordnung, wie es kaum einen gab im Profi-Fußball. Das Magath-Beben!

Lesen Sie hier: AZ-Meinung - Doppelte letzte Chance

Oder doch nicht? Ismaik-Statthalter und 1860-Aufsichtsrat Noor Basha dementierte die Einigung am Mittag wieder: „Magath kommt nicht. Alles, was da gemeldet wird, ist nicht richtig.“ Beim Gesellschafter sei nicht einmal ein Angebot eingegangen. Basha dazu: „Ich habe mit Hasan darüber gesprochen. Ich wüsste es, wenn es so wäre.“ Kommt Magath also doch nicht? Nach AZ-Informationen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Während die Löwen zum Magath-Beben und der ganzen aktuellen Situation keinerlei Stellungnahme abgeben, sind aus dem Umfeld verschiedene Dinge zu vernehmen. Einerseits könnten Gespräche offenbar an Basha vorbeigegangen sein, der bei manchen Vereinsoberen wohl nicht besonders wohlgelitten ist. Andererseits könnte eine mögliche Ablösung Ismaiks anders aussehen als bisher vermutet.

Lesen Sie auch: Hammer-Bericht: 1860 erzielt Einigung mit Investor Ismaik

Wie die AZ bereits berichtete, wolle Magath, sollte er bei den Löwen als Trainer und Manager anheuern, auch rund drei Prozent der Anteile von Ismaik übernehmen. Aus Insider-Kreisen ist zu hören, dass Magath selbst mehr Anteile erwerben könnte und zusätzlich weitere Geldgeber an der Hand haben könnte, um in größerem Stil zu investieren. Magath ist seit 1995 fast ohne Unterbrechung bei großen Klubs auf der Trainerbank und für die Doppel-Besetzung als Trainer-Manager in den vergangenen Jahren bei Schalke, Wolfsburg und Fulham gewiss gut entlohnt worden.

Die Verbandelung von Magath und Günter Netzer, Geschäftsführer vom kürzlich bei 1860 eingestiegenen Sportrechte-Vermarkter Infront, ist interessant. Beide kennen sich aus Hamburger Zeiten, und man fragte sich schon, warum der in der Winterpause abgeschlossene Vertrag zwischen den Löwen und Infront gleich bis 2028 läuft – also dreizehneinhalb Jahre. Weil Netzer eine Investoren-Lösung parat hat? Kontinuität würde sich auch (Noch-)Trainer Torsten Fröhling wünschen. Die Personalie Magath wolle er nicht kommentieren, sagte er der „SZ“, „auf die Entscheidung habe ich ja auch gar keinen Einfluss“. Er würde gerne „vier, fünf neue Spieler holen“, Kapitän Christopher Schindler aber unbedingt halten: „Um ihn kann man eine Mannschaft bauen.“

Lesen Sie auch: Neue Spekulationen um Magath - Fröhling will Training leiten

Am Sonntag könnten die Antworten auf sämtliche Fragen auf dem Tisch liegen: Der TSV 1860 lädt zur Mitgliederversammlung in die Tonhalle im Kunstpark Ost. Spätestens dann soll der Stillstand endlich überwunden werden – wenn nötig, mit einem großen Beben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren