TSV 1860: Daniel Bierofka über Rückkehr von Markus Ziereis zu den Löwen

Der TSV 1860 steht kurz vor der Verpflichtung von Ex-Löwe Markus Ziereis. Doch noch hakt der Transfer an einem entscheidenden Detail.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Ziereis steht vor der Rückkehr nach München.
imago/Eibner Markus Ziereis steht vor der Rückkehr nach München.

München -  Seine Rückkehr wird immer wahrscheinlicher: Markus Ziereis, 24-jähriger Torjäger von Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg, dürfte schon bald wieder an der Grünwalder Straße auflaufen.

Wie Trainer Daniel Bierofka andeutete, verhandeln der Ex-Löwe (2007 bis 2013) und die Sechzger derzeit über eine Rückkehr. "Wir haben da eine Personalie, mit der wir uns intensiv beschäftigen. Unser Justiziar sitzt gerade mit seinem Berater zusammen. Sie versuchen, eine Lösung zu finden. Er hat noch über ein Jahr Vertrag bei anderem Verein", erklärte der 38-Jährige.

Kein Wunder, da Ziereis beim Jahn noch bis Sommer 2018 unter Vertrag steht. Bierofka weiter: "Ich hoffe, dass es zustande kommt. Er würde uns schon sehr helfen. Er ist ein anderer Spielertyp als Sascha Mölders." Sollten sich alle Parteien einigen, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bevor Ziereis wieder im 1860-Trikot aufläuft.

"Jedes Spiel ist schwer"

Außerdem sprach Bierofka über die englischen Wochen: "Ich bin froh, dass wir zwölf Punkte haben. Das Schlimmste haben wir nun überstanden. Jetzt haben wir drei Tage Zeit, um uns auf das nächste Spiel am Samstag in Schalding vorzubereiten. Jedes Spiel in der Regionalliga ist schwer."

Der Löwen-Coach ist noch nicht ganz zufrieden mit seiner Abwehr: "14  geschossene Tore in fünf Spielen sind sehr gut. Sechs Gegentore gefallen mir weniger, das wäre im Schnitt über ein Gegentor pro Spiel Ich erwarte, dass wir weniger als ein Gegentor pro Spiel kriegen."

Auch zum Zustand des verletzten Daniel Wein äußerte sich Bierofka: "Er hat ein Ödem am Knöchel und hat heute nochmal pausiert. Es ist aber nichts so schlimm. Benjamin Kindsvater: Wir haben ihn nach seiner Verletzung [Innenbandteilabriss] nochmal untersucht. Wir werden ihn konservativ behandeln, vielleicht bekommen wir ihn schon etwas früher wieder fit."

Einzelkritik: Die Löwen beim Sieg gegen Nürnberg

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren