TSV 1860: Aussage von Ex-Löwe Kevin Volland darf Fans träumen lassen

Ex-Löwe Kevin Volland sorgt derzeit bei der AS Monaco für Furore. Eine kürzlich getätigte Aussage dürfte Fans des TSV 1860 aufhorchen lassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Läuft seit Sommer 2020 für die AS Monaco auf: Kevin Volland.
Läuft seit Sommer 2020 für die AS Monaco auf: Kevin Volland. © IMAGO / PanoramiC

München - Fünf Jahre lief Kevin Volland für die Löwen auf, erzielte für den TSV 1860 in der 2. Bundesliga 19 Tore und 15 Vorlagen.

2012 verließ er die Münchner und schloss sich der TSG 1899 Hoffenheim an. Über Bayer 04 Leverkusen wechselte der Mittelstürmer im Sommer 2020 in die Ligue 1 und ging für rund elf Millionen Euro zu AS Monaco.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Volland über Löwen-Rückkehr: "Das wäre ein Träumchen"

Eine Rückkehr nach Deutschland schließt der Volland, der in Monaco einen Vertrag bis 2024 hat, aber keinesfalls aus. "Klar kann ich mir vorstellen, noch mal in der Bundesliga zu spielen", sagte Volland im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung".

Kevin Volland spielte von 2007 bis 2012 für den TSV 1860.
Kevin Volland spielte von 2007 bis 2012 für den TSV 1860. © Rauchensteiner/augenklick

Auch seinen Jugendverein 1860 hat der 28-Jährige nicht aus den Augen verloren. "Das wäre ein Träumchen", sagt der Mittelstürmer über ein mögliches Comeback bei den Löwen. Ob er am Ende seiner Karriere nochmals für die Giesinger aufläuft?

Aktuell sorgt er jedenfalls noch in Monaco für Freude. Mit zwölf Toren und acht Assists belegt der Ex-Löwe Platz zwei in der Scorer-Liste der Ligue 1 hinter Ausnahmestürmer Kylian Mbappé.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren